Die Endzeit-Reporter Von den letzten Tagen der Welt

6Mai/22

Der Mensch denkt – aber Gott lenkt – Teil 17

Quelle: Wöchentlicher Newsletter (25. Februar-3. März 2022) von Amir Tsarfati – 3.März 2022

Shalom aus Israel! Was für ein paar verrückte Wochen haben wir auf dieser Welt erlebt! Es waren einfachere Zeiten, als wir uns nur Sorgen um Impfungen, Maskenpflichten und eine globale Pandemie gemacht haben.

Denn jetzt ist plötzlich Krieg in Osteuropa, und Russland macht seine Atomwaffen scharf.

Wenn ich die neuesten Nachrichten lese, halte ich manchmal inne und denke: „Wow! Diejenigen ohne Jesus Christen müssen jetzt wohl völlig ausflippen!“

Aber ich habe nie diese Reaktion, wenn ich die Nachrichten lese. Es gibt zwar Zeiten, in denen ich traurig, wütend, frustriert, perplex oder sogar schockiert bin. Es gibt jedoch keine Zeit, in der ich in Panik gerate, mir ernsthafte Sorgen mache oder gestresst bin. Das liegt daran, dass ich die Bibel lese.

Dass ich auf ihren Seiten nicht sehe, dass Gott sagt: „Und du Russland, du sollst das Land der Ukraine in deinem Westen angreifen“, liegt ganz einfach daran, dass die biblischen Prophezeiung nur von Ereignissen und Kriegen spricht, wenn sie sich auf Israel beziehen. Ich lese jedoch darin, dass Rosh (Russland) sich erheben wird.

Ich weiß von der Bibel her, dass diese Welt von Kriegen, Krankheiten und Naturkatastrophen geplagt werden wird, während Gott Seinen Wiederherstellungsplan abschließt.

Und ich habe keinen Zweifel an meiner persönlichen Beziehung zu Jesus Christus, dem Messias, was mir die sichere Hoffnung gibt, dass ich Ihn in allernächster Zukunft in den Wolken treffen werde, wenn Er kommt, um Seine Gemeinde mittels der Entrückung zu Sich zu holen.

Lass Dir also in diesen Zeiten keine Angst einjagen. Verfolge wachsam Nachrichten, aber lass Dich nicht davon verzehren! Du wirst aus Deiner Bibel allerdings viel mehr darüber erfahren, was gerade passiert als aus den Kabelnetzen oder den Online-Experten.

Und stelle sicher, dass Deine Lampe angezündet ist und Du das Licht von Jesus Christus in die Welt strahlen lässt. Die Täuschungen des Teufels sind derzeit weit verbreitet, aber Gott hat Dich dazu berufen, das Leuchtfeuer zu sein, das die Menschen um Dich herum zu Seiner Wahrheit führen wird. Und erfülle nun auch bitte Deine Berufung, indem Du für das ukrainische Volk betest.

Egal, was Du von der ukrainischen oder der russischen Regierung hältst, es bleibt die Tatsache, dass jetzt in diesem Ukraine-Krieg unzählige unschuldige Zivilisten aus ihren Häusern vertrieben und viele von ihnen verwundet werden oder sogar sterben. Das geht über Politik und Weltanschauung hinaus.

Bete um Gottes Schutz, und bete um Seinen Frieden! Jesus Christus sagt uns in:

Matthäus Kapitel 5, Verse 14-16

14 Ihr seid das Licht der Welt! Eine Stadt, die oben auf einem Berge liegt, kann nicht verborgen bleiben. 15 Man zündet auch nicht ein Licht an und stellt es unter den Scheffel, sondern auf den Leuchter (Lichtständer): Dann leuchtet es allen, die im Hause sind (Mk 4,21; Lk 8,16; 11,33). 16 Ebenso soll auch euer Licht vor den Menschen leuchten, damit sie eure guten Werke sehen und euren Vater, Der im Himmel ist, preisen.«

Die Lage im Nahen Osten

Im Moment sieht es so aus, dass die Gespräche zwischen Russland und der Ukraine fehlschlagen. Am 2. März 2022 hat der russische Außenminister Sergei_Wiktorowitsch_Lawrow Folgendes gesagt:

„Die Ukraine wird sich einer vollständigen De-Nazifizierung unterziehen lassen müssen.“

Diese Aussage ist natürlich völliger Unsinn, wenn man die Tatsache bedenkt, dass der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj JUDE ist. Selenskyj kam in der Industriestadt Krywyj Rih (russisch Kriwoi Rog) im Südosten der damals noch sowjetischen Ukraine (Oblast Dnipropetrowsk) in einer russisch-sprachigen JÜDISCHEN FAMILIE Familie zur Welt. Seine Familie hat drei Mitglieder im Holocaust verloren.

Diese aufrührerische Rhetorik von Lawrow soll nicht nur mehr Menschen auf Russlands Seite ziehen, sondern ist auch eine Proklamation, dass Putin mit nichts weniger als einem vollständigen Regime-Wechsel in der Ukraine zufrieden sein wird.

Trotz Putins finanzieller Vorbereitung auf die wirtschaftlichen Folgen dieser Invasion konnte er die Verwüstung der russischen Wirtschaft nicht vorhersehen. Der Rubel hat auf dem internationalen Markt fast 30 % seines Wertes verloren, was bedeutet, dass ein Drittel des wirtschaftlichen Wertes der Nation verdunstet ist. Dies wird Putin zwingen, die Verfolgung dieses Krieges zu beschleunigen. Ein Schritt, der große Sorge bereitet, ist Putins geplanter Einsatz von Atomwaffen in Weißrussland. Es ist sehr gut möglich, dass diese Militäroperation zu einer nuklearen Pattsituation mit dem Westen wird.

Es gibt ein Kampfgebiet, das noch nicht eingenommen wurde, und das ist der Luftraum. Bisher haben 33 Länder russische Flugzeuge aus ihrem Luftraum verbannt. Im Gegenzug hat Moskau den Flugverkehr von 36 Nationen aus Russland verbannt. Einige fordern westliche Regierungen dazu auf, den Luftraum über der Ukraine zur Flugverbotszone zu erklären, aber das wäre ein sicherer Weg, diesen Konflikt in einen Weltkrieg zu verwandeln.

Der Auszug aus dem Artikel endet hier. Lesen Sie den gesamten Artikel als PDF.

Newsletter abonnieren »
Seite drucken Drucken
Mach mit beim Endzeit-Reporter-Projekt!
veröffentlicht unter: Täuschungen