Die Endzeit-Reporter Von den letzten Tagen der Welt

11Mrz/22

Die Gnadenzeit läuft ab – Teil 31

Quelle

28. Dezember 2021

„Kurz gesagt, der Impfstoff ist eine Tötungsmaschine“ - Teil 2

Der eigentliche Zweck der so genannten „Impfungen“

Wenn also Karl Lauterbach weiß, dass mit der so genannten „Impfung“ das Virus erst gefährlich gemacht wird und er trotzdem die Massen-Spritzungen ausweiten will, dann stellt sich die Frage,was führt dieser Pharma-Bedienstete also im Schilde?

Uns wird ein Gen-Gift, „Impfstoff“ genannt, verabreicht, das NULL Infektionsschutz bietet, wie „Pfizer“ in seinen Dokumenten für die Zulassungsbeantragung ganz keck erklärt. Die mRNA-Formel dringt in den DNA-Zellkern ein, ins Genom und verändert unsere DNA.

Diese Tatsache wird von den Tätern ebenfalls geleugnet, obwohl es ihre eigenen Wissenschafts-Institute sind, die das publizieren, wie zum Beispiel das renommierteste und älteste medizinische Wissenschaftsmagazin THE NEW ENGLAND JOURNAL of MEDICINE am 4. Nov. 2021.

Einleitend heißt es zum Pfizer/BioNTech-Gen-Gift:

„BNT162b2 ist ein mit LIPID-NANOPARTIKELN formulierter, nukleosidmodifizierter RNA-Impfstoff, der für ein präfusionsstabilisiertes, membranverankertes Coronavirus 2 des schweren akuten respiratorischen Syndroms (SARS-CoV-2) in voller Länge kodiert.“

Ein Fusions-Protein entsteht durch die gemeinsame Expression zweier Gene oder Gen-Teile, die hintereinander im Genom liegen. Das heißt, die Gen-Technik des Impf-Giftes dringt in den DNA-Kern ein. In einer Zelle kommen verschiedene Nukleoside vor, die sich im Basen- oder Zucker-Anteil unterscheiden. Vor allem wird JETZT endlich zugegeben, was bisher hartnäckig bestritten wurde, nämlich dass das Impf-Gift aus Nano-Partikeln besteht.

Zunächst wird die Zerstörung des natürlichen Immunsystems erreicht. Mit dem „Boostern und Roostern und Schustern“ (wie Lisa Fitz es nennt) soll der Mensch mit Hilfe der Nano-Partikel TRANSHUMANISIERT werden. Auf der MODERNA-Webseite wird damit geprahlt, dass der Giftstoff den Menschen in ein „Computer-Betriebssystem“ transformieren wird.

Dies geschieht natürlich, wie sie sagen, „nur zu unserem Besten“, weil die Experten uns dann als transformierte Wesen von außen bedienen und steuern können. Ja, Klaus Schwab propagiert das ganz offen, – und alle finden es toll.

Die Entlarvung kommt, wenn die Impf-Opfer nicht mehr zu verheimlichen sind

Die oberste amerikanische Gesundheitsbehörde (CDC) hat soeben gewarnt, dass bald „JEDE WOCHE 15.000 Amerikaner sterben werden“. Damit wollen sie sagen, dass die Ungeimpften für diese Todeszahlen sorgen würden.

Aber in Wirklichkeit sind es die Todesfälle durch Impfschäden, die diesen Erwartungszahlen zugrunde liegen. Es ist Winter, die Gespritzten haben kein funktionierendes Immunsystem mehr, sie brechen sozusagen überall krank zusammen.

Die große Londoner Tageszeitung DAILY MAIL bestätigte am 15.12.2021 die Todesfakten wie folgt:

„Die CDC-Behörde gibt eine düstere Prognose heraus, in der sie davor warnt, dass die wöchentlichen COVID-Fälle bis zum ersten Weihnachtsfeiertag um 55 % auf 1,3 MILLIONEN ansteigen werden und dass die Zahl der Todesfälle um 73 % auf 15.600 pro Woche ansteigen wird, da Omikron zum vorherrschenden Stamm wird.“

Mit dem Hinweis auf Omikron macht die Zeitung klar, dass es sich bei diesen Todesprognosen um GEIMPFTE und GEBOOSTERTE handelt, die sterben werden, denn die Zeitung wartet mit folgendem Beispiel auf:

„Alle bestätigten Omikron-Fälle an der Cornell University betreffen Personen, die VOLLSTÄNDIG GEIMPFT sind, und einige von ihnen betreffen auch Personen, die EINE AUFFRISCHUNGSIMPFUNG erhalten haben.“

Das ZDF verwies mit Dr. Nick Davis sogar darauf, dass die Omikron-Variante eigentlich nur eine Zielgruppe angreife, nämlich die mit dem genetischen Gift gespritzten Menschen. Dr. Davis rechnet deshalb mit 75.000 Toten in diesem Winter, also mit etwa 75.000 toten Geimpften. (Quelle))

In Großbritannien wird seit Juli 2021 geboostert. Im Juli 2020, als noch niemand die Giftspritze erhalten hatte, lag die Infektionsrate täglich bei 0. Im Juli 2021, also nach 6 Monaten des Spritzens und des Boosterns, lag die Infektionsrate schon bei etwa 50.000 täglich.

Omikron gab es da auch noch nicht. Mitte Dezember 2021, wo 90 % der Bevölkerung – älter als 12 Jahre – die erste Spritze, 82 % auch die zweite Spritze und 49 % sogar die Booster-Spritze erhalten hatten, betrug die Tagesinfektion am 19. Dezember 2021 schon 78.229.

Um es klarer auszudrücken: Die Tagesinfektionsrate bei Geimpften und Geboosterten betrug am 19.12.2021 schon 70.000. (BBC, 19.12.2021)

Der Auszug aus dem Artikel endet hier. Lesen Sie den gesamten Artikel als PDF.

Newsletter abonnieren »
Seite drucken Drucken
Mach mit beim Endzeit-Reporter-Projekt!
veröffentlicht unter: Gericht