Die Endzeit-Reporter Von den letzten Tagen der Welt

1Dez/21

Wie sich heute biblische Prophetie zu erfüllen beginnt – Teil 27

Quelle - 22. September 2021 - Adam Eliyahu Berkowitz

Jesaja Kapitel 44, Verse 24-28

24 So hat der HERR gesprochen, dein Erlöser, der dich von deiner Geburt an gebildet hat: »ICH bin der HERR, der alles wirkt (der Schöpfer des Alls), der ICH den Himmel ausgespannt habe, ICH allein, die Erde ausgebreitet – wer war bei Mir? –; 25 Der die Wunderzeichen der Schwätzer vereitelt und die Wahrsager als Narren hinstellt; Der die Weisen beschämt (widerlegt) abziehen lässt und ihr Wissen als Torheit erweist; 26 Der das Wort Seiner Knechte verwirklicht und den von Seinen Boten verkündeten Ratschluss vollführt; Der von Jerusalem verheißt: ›Es soll wieder bewohnt werden!‹ und von den Städten Judas: ›Sie sollen neu aufgebaut werden!‹ und ›ICH will ihre Trümmerstätten wieder aufrichten!‹; 27 Der zur Meerestiefe spricht: ›Werde trocken!‹ und ›ICH will deine Fluten versiegen lassen‹; 28 Der von Cyrus sagt: ›Er ist mein Hirte und soll all Meinen Willen (Meinen ganzen Plan) ausführen‹, indem er für Jerusalem gebietet: ›Es soll wieder aufgebaut werden!‹ und für den Tempel: ›Er werde neu gegründet!‹«

Übersetzung des Videos vom 6.September 2021:

Was kommt Ihnen in den Sinn, wenn ich West-Asien erwähne? Vielleicht der Konflikt bei den regionalen Rivalitäten. Doch heute haben wir noch ein weiteres Problem, das West-Asien plagt, und das ist der Klima-Wandel.

Millionen von Menschen haben im Irak und in Syrien unter Wasserknappheit zu leiden, da der längste regionale Fluss, der Euphrat, austrocknet. Israel und Jordanien haben sich mit Dürre-Diplomatie im Hinblick auf die knappen Wasser-Ressourcen engagiert.

Der Euphrat war die Wiege der Zivilisation in West-Asien. Dieser Fluss war seit Jahrtausenden die Lebensader für Millionen von Menschen im Irak und in Syrien. Doch jetzt ist er auf einen historischen Tiefstand gesunken und löst die schlimmste Wasserkrise der Region aus.

Der folgende Bericht informiert Sie darum, wie sehr der mächtige Strom Euphrat gebraucht wird. Er fließt normalerweise auch direkt am Hermes-Bauernhof vorbei. Doch jetzt ist er von dort aus nur noch in weiter Ferne zu sehen. Wegen der fehlenden Bewässerung wurden dort ganze Ernten vernichtet.

Sehr schlimm ist es für diese Bauernfamilie, die jetzt ohne Trinkwasser ist. Die Frauen müssen inzwischen 7 km weit laufen, um einen Eimer Trinkwasser für sich und ihre Kinder zu holen.

Millionen Syrer, die von dem längsten Fluss in West-Asien abhängig sind, müssen feststellen, dass der Euphrat ein Rekord-Tief erreicht hat. Auch der Nachbarstaat Irak ist von dieser Austrocknung stark betroffen. Der Irak und Syrien sind ohnehin schon trockene Länder. Aber die jetzige Dürre ist BEISPIELLOS!

Die Niederschläge haben um 70 % nachgelassen. Die Umweltschützer bezeichnen dies als die schlimmste Wasserkrise seit Jahren in dieser Region, mit der 12 Millionen Menschen in Syrien und im Irak zu kämpfen haben. Das hat weitreichende Auswirkungen auf die Gesundheit, weil das Trinkwasser wegen des geringen Wasserspiegels im Euphrat nicht mehr rein ist.

Doch das Problem ist nicht auf den Trinkwassermangel begrenzt. Wichtige Einrichtungen, wie zum Beispiel Krankenhäuser, müssen mit Stromausfällen rechnen. Wenn die Dürre weiter anhält, werden die Wasserkraftwerke zum Stillstand kommen. Und die Stromknappheit beeinflusst jetzt das Leben der Menschen und zwingt sie zur Verwendung von Heizöl zur Stromerzeugung, selbst im Sommer, wo es sehr heiß ist. Die Menschen brauchen Strom; aber die Pumpstationen und Erzeugungsstationen sind außer Betrieb.

Es sind auch Hunderttausende Hektar Ackerland bedroht, zumeist der Anbau von Mais, aber auch der von Baumwolle ist in Gefahr.

Ende der Übersetzung des Videos

Die humanitäre Krise, verursacht durch den seit über 10 Jahren andauernden Krieg in Syrien, wird dadurch noch verschlimmert, dass der Strom Euphrat, der längste Fluss in West-Asien, austrocknet.

Ein Rabbiner sagt: „Das ist die Verwirklichung einer Prophezeiung aus dem Buch Jeremia.“

Der Auszug aus dem Artikel endet hier. Lesen Sie den gesamten Artikel als PDF.

Newsletter abonnieren »
Seite drucken Drucken
Mach mit beim Endzeit-Reporter-Projekt!
veröffentlicht unter: Endzeit