Die Endzeit-Reporter Von den letzten Tagen der Welt

17Jul/21

Mit Jesus Christus durch die Stürme des Lebens – Teil 4

Quelle - Greg Laurie

Jesus Christus bei Dir in Deinen Lebensstürmen

Du bist nicht allein, sofern Du eine Jüngerin oder Jünger von Jesus Christus bist. Gott ist bei Dir in Deinen Nöten. ER hat Verständnis für Dich. ER wird Dir die nötige Kraft geben, Deinen Lebenssturm durchzustehen. Manchmal nimmt Er den Sturm ganz weg; und zuweilen hält Er ihn auf.

Wir wollen nun über einen anderen Sturm sprechen, der ebenfalls über den See Genezareth kam. Dieses Mal befand Er Sich in dem Boot und schlief. Als der Sturm aufkam, weckten Seine Jünger Ihn.

Markus Kapitel 4, Vers 39

Da stand Er auf, bedrohte den Wind und gebot dem See: »Schweige! Werde still!« Da legte sich der Wind, und es trat völlige Windstille ein.

Buchstäblich hatte Jesus Christus da dem See den Mund verboten, so als würde Er zu einem Hund sprechen und „Aus!“ rufen. Daraufhin war es mit dem Sturm augenblicklich vorbei.

Weiter lesen wir:

Markus Kapitel 4, Verse 40-41

40 Hierauf sagte Er zu ihnen: »Was seid ihr so furchtsam? Habt ihr immer noch keinen GLAUBEN?« 41 Da gerieten sie in große Furcht und sagten zueinander: »Wer ist denn Dieser, dass auch der Wind und der See Ihm gehorsam sind?«

Durch die Lebensstürme können wir etwas lernen. Lass es mich so ausdrücken: Es ist vollkommen in Ordnung, wenn Du sagst:

  • „HERR, rette mich!“
  • „HERR, bitte heile mich!“
  • „Bitte HERR, sorge für mich!“
  • „HERR, bitte greife Du in diese Situation ein!“

Dabei wird es Zeiten geben, in denen Gott sofort etwas bewirkt. Doch zuweilen hält Er diesen Lebenssturm nicht auf oder Du bekommst nicht das, was Du Dir von Ihm erhofft hattest und an Deiner Lage ändert sich nichts.

Lass mich Dir eine Frage stellen: Kam es Dir jemals so vor, als würde Gott während Deiner Not schlafen? Du hattest Dich in großen Schwierigkeiten befunden, den HERRN angerufen und keine Antwort aus dem Himmel darauf gehört. Da dachtest Du womöglich: „Vielleicht ist Gott zu beschäftigt oder Er schläft gerade?“ Aber das wird niemals der Fall sein. Wir lesen in:

Psalmen Kapitel 121, Vers 4

Nein, nicht schlummert und nicht schläft der Hüter Israels.

Von daher denke niemals, dass Gott Deine Nöte verschlafen würde. ER ist Derselbe, Der auch über Israel wacht. ER ist in all Deinen Lebensstürmen bei Dir.

Psalmen Kapitel 46, Verse 2-4

2 Gott ist uns Zuflucht und Stärke, als Hilfe in Nöten wohl bewährt befunden. 3 Darum bangen wir nicht, wenngleich die Erde vergeht, wenn Berge mitten (tief) im Meer versinken; 4 mögen tosen, mögen schäumen seine Wogen, mögen beben die Berge von seinem Ungestüm: Der HERR der Heerscharen ist mit uns, eine feste Burg ist uns Der Gott Jakobs! SELA.

Manchmal wird Gott einen Deiner Lebensstürme beruhigen. Aber Er kann auch mit Dir zusammen hindurchgehen. Du kannst angesichts jeder Gefahr oder Unsicherheit Mut fassen, weil Du Dir der Anwesenheit Gottes bewusst bist. Denn Gott lässt Dir durch den Propheten Jesaja sagen:

Jesaja Kapitel 43, Vers 2

„Sooft du durchs Wasser gehst: ICH bin bei dir, und durch Ströme: sie sollen dich nicht überfluten! Sooft du durchs Feuer gehst: Du sollst nicht versengt werden, und die Flamme soll dir nichts antun!“

Wenn:

  • Das Telefon klingelt und jemand sagt: „Es hat einen Unfall gegeben“
  • Der Arzt zu Dir sagt: „Ich habe schlechte Nachrichten für Sie“
  • Dir aus irgendeinem Grund das Herz in die Hose rutscht
  • Dein Leben zusammenzubrechen droht
  • Es keine Hoffnung zu geben scheint

dann musst Du Dich daran erinnern, dass der HERR bei Dir ist. Du bist NIEMALS allein. ER ist stets an Deiner Seite.

Es gibt auf die Situationen des Lebens nicht immer leichte Antworten. Wir können es uns nicht jedes Mal logisch erklären, warum gewisse Dinge passieren. Manchmal können wir irgendwann zurückblicken und wie Joseph sagen: „Jetzt weiß ich, warum Gott das in meinem Leben zugelassen hat. Meine Brüder hatten Böses gewollt, aber Gott hat alles zum Besten gelenkt.“ Und er sagte zu seinen Brüdern:

Der Auszug aus dem Artikel endet hier. Lesen Sie den gesamten Artikel als PDF.

Newsletter abonnieren »
Seite drucken Drucken
Mach mit beim Endzeit-Reporter-Projekt!
veröffentlicht unter: Glaube