Die Endzeit-Reporter Von den letzten Tagen der Welt

6Jun/21

Das neue Babylon-Reich – Teil 38

Das neue spirituelle Babylon-Reich – Teil 2

Quelle - 1. März 2021 – Geoffrey Grider

Das Chrislam-“House of One“ für die Gottesdienste der Welt-Einheitsreligion wird auch Atheisten willkommen heißen

Der Grundstein vom House_of_One (Haus des Einen) in Berlin, gelegt bei einer Zeremonie am 27. Mai 2021, kennzeichnet das Ende einer 10-jährigen Planung, den Beginn einer geschätzten 4-Jahre-Konstruktion und symbolisiert ein neues Unternehmen bei der interreligiösen Zusammenarbeit und des Dialogs unter den Anhängern verschiedener Religionen.

Das Gebäude, das 47 Millionen Euro kosten wird, wurde von dem Berliner Architekturbüro Kuehn_Malvezzi entworfen. Es enthält eine Kirche, eine Moschee und eine Synagoge, die alle drei mit einem zentralen Raum der Begegnung verbunden sind. In diese große Halle werden Menschen verschiedener Glaubensüberzeugungen und Denominationen und ohne Glauben zu Ereignissen und Diskussionen eingeladen.

Auf dem Grundstück in Ost-Deutschland, auf dem einmal eine Kirche stand, die von kommunistischen Herrschern abgerissen worden war, ist nun ein neuer Platz für die Chrislam-Religion entstanden, die Christen, Juden und Muslime unter einem einzigen Dach zusammenbringen soll. Das Gebäude wurde schon jetzt als „Churmosquagoge“ bezeichnet, was eine Zusammensetzung vom englischen Wort für Kirche church, für Moschee mosque und für Synagoge synagoge ist.

Beobachtern von biblischer Prophetie schwirrte der Kopf, als sie am 1.März 2021 in der „Jerusalem Post“ den Bericht über das Chrislam-Gottesdienstzentrum „House of One“ in Berlin lasen. Aber langjährige Leser von unseren „New The End Begins“-Beiträgen wurden bereits im Jahr 2014 auf diese Entwicklung aufmerksam gemacht, als wir die Geschichte dazu zum ersten Mal brachten.

Warum hat es so lange gedauert, bis man schließlich mit dem Bau begonnen hat? Es brauchte seine Zeit, bis Rick_Warren, der im Jahr 2008 mit dem Chrislam begonnen hatte, die Fackel an Papst Franziskus weitergab, der wiederum den Chrislam im Jahr 2019 in der Hauptstadt der Vereinigten Arabischen Emirate, Abu Dhabi, offiziell in ein System brachte.

Der Chrislam ist die perfekte spirituelle Endzeit-Mischform für eine zukünftige Zeit, in der Mischwesen zwischen Menschen und Tier diese Erde bevölkern werden. Er vereint:

  • Das verfälschte Christentum in Form des römischen Katholizismus
  • Vom Glauben abgefallene Juden
  • Atheisten
  • Buddhisten
  • Den gesamten Pantheon des New Age

Das "House of One" in Berlin ist eine Ergänzung zum Friedensproject „Abrahamic Family House“ in Abu Dhabi (Siehe dazu).

Warum soll das „House of One“ ausgerechnet in Berlin stehen? Weil Deutschland die meiste Schuld für den Ersten und Zweiten Weltkrieg gegeben wird.

Der Chrislam ist die Welt-Einheitsreligion des Antichristen

Auf www.theguardian.com hieß es dazu am 21. Februar 2021:

Der „christliche“ Theologe Roland Stolte, der dabei geholfen hat, dass das Projekt überhaupt begonnen werden konnte, sagte:

„Die Idee ist simpel. Wir wollten ein Haus des Gebets und des Lernens bauen, in dem diese drei Religionen nebeneinander existieren können, während jede ihre eigene Identität behält."

Andreas Nachama, ein Rabbiner, der diese Vision in Zusammenarbeit mit einem Pastor und einem Imam verwirklicht, behauptet:

„Es gibt viele verschiedene Wege zu Gott, und jeder ist ein guter Weg. Im 'House of One' werden Christen, Muslime und Juden getrennt anbeten, sich aber zu religiösen Feiertagen, Gedenkfeiern und Feiern gegenseitig besuchen. Das 'House of One' ist mehr als ein Symbol. Es ist der Beginn einer neuen Ära, in der wir zeigen, dass es keinen Hass zwischen uns gibt.“

Das steht im völligen Gegensatz zu dem, was Jesus Christus zu Seinem Jünger Thomas sagte und für alle Menschen auf dieser Erde gilt:

Der Auszug aus dem Artikel endet hier. Lesen Sie den gesamten Artikel als PDF.

Newsletter abonnieren »
Seite drucken Drucken
Mach mit beim Endzeit-Reporter-Projekt!
veröffentlicht unter: Endzeit