Die Endzeit-Reporter Von den letzten Tagen der Welt

3Jun/21

Das neue Babylon-Reich – Teil 35

Quelle:

19. März 2021 – Pastor William Thompson – Teil 2

Hier noch zwei weitere Artikel, die beweisen, dass die Erfüllung der Hesekiel-Prophezeiung (Hesekiel Kapitel 38 + 39) kurz bevorsteht:

Quelle - 17. März 2021

„Außenminister Sergei Lawrow nahm bei der gemeinsamen Pressekonferenz mit dem israelischen Außenminister, Gabriel Ashkenazi, am 17. März 2021 zu Fragen Stellung

'Meine Damen und Herren, Damen und Herren, Ich freue mich, bei seinem ersten Besuch in Russland in dieser Funktion ein persönliches Treffen mit dem israelischen Außenminister Gabriel Ashkenazi abgehalten zu haben. Davor hatten wir uns am Rande internationaler Foren getroffen und telefonisch miteinander gesprochen.

Es war wichtig, unsere bilateralen Beziehungen zu bewerten, uns über die regionale Situation und die internationalen Beziehungen im Allgemeinen umfassend auszutauschen. Wir glauben, dass die bilateralen Beziehungen zwischen Russland und Israel, die im Einklang mit den Vereinbarungen zwischen Präsident Wladimir Putin und Premierminister Benjamin Netanjahu stehen, Fortschritte machen. Wir haben vereinbart, ein Treffen der 'Gemeinsamen Zwischenstaatlichen Kommission für Handel und wirtschaftliche Zusammenarbeit' abzuhalten, sofern die Corona-Virus-Situation dies zulässt.

Wir haben unser Engagement bekräftigt, die Interaktion in allen Bereichen zu fördern, einschließlich:

  • Wirtschaft
  • Kultur
  • Wissenschaft
  • Bildung.

Zwischen den Verteidigungsministerien wurden ständige Kontakte geknüpft. Russland und Israel haben sich konsequent gegen die immer häufiger auftretenden Versuche gewehrt, die Geschichte des Zweiten Weltkriegs neu zu schreiben, die Kriegsverbrecher der Nazis zu verherrlichen und den Neonazismus wiederzubeleben. Wir haben betont, wie wichtig es ist, gemeinsam mit der überwiegenden Mehrheit der anderen Länder zu handeln, um die entsprechende jährliche Resolution der Generalversammlung der Vereinten Nationen zu verabschieden.

Wir haben unsere Ansätze in aktuellen regionalen Fragen koordiniert und uns dabei auf die Beziehungen zwischen den arabischen Ländern und Israel konzentriert. Moskau begrüßt die Normalisierung der Beziehungen Israels zu einer Reihe arabischer Staaten und ist der Ansicht, dass dies dazu beitragen sollte, eine umfassende Lösung in der Region, einschließlich des langjährigen palästinensischen Problems, voranzutreiben. Ich bekräftigte das Engagement Russlands, den direkten Dialog zwischen den Israelis und den Palästinensern auf der Grundlage des bestehenden internationalen Rechtsrahmens weiter zu erleichtern, der die Schaffung eines palästinensischen Staates vorsieht, der in FRIEDEN und SICHERHEIT mit Israel und anderen Ländern in der Region koexistieren würde.

In Bezug auf Syrien haben wir eine überlappende Position in Bezug auf die Notwendigkeit einer politischen Regelung auf der Grundlage der in der Resolution 2254 des UN-Sicherheitsrates festgelegten Grundsätze. Wir haben unsere grundsätzliche Unterstützung für die Souveränität, Einheit und territoriale Integrität Syriens und auf das legitime Recht der Syrer, ohne Einmischung von außen über ihre eigene Zukunft zu entscheiden, erklärt. Wir haben unsere israelischen Freunde über die Aktivitäten Russlands im Rahmen des Astana-Formats und anderer Kanäle informiert, um zur Überwindung verschiedener Aspekte der Syrien-Krise beizutragen. Wir haben uns insbesondere darauf konzentriert, die Aktivitäten des Verfassungsausschusses zu verstärken, und uns auf Schritte geeinigt, um die bevorstehende 6. Sitzung des Redaktionsausschusses des Verfassungsausschusses produktiv zu gestalten. Wir sprachen auch über die Notwendigkeit, zur Überwindung der humanitären Krise in Syrien beizutragen, wo die Infrastruktur zerstört wurde und die Menschen unter den lähmenden Sanktionen der Vereinigten Staaten und anderer Länder schwer leiden.

Wir haben die Lage am Persischen Golf sowie die laufenden Bemühungen zur vollständigen Wiederherstellung des gemeinsamen umfassenden Aktionsplans und zur Lösung der mit dem iranischen Atomprogramm verbundenen Situation erörtert. Wir haben uns auch auf Möglichkeiten fokussiert, einen integrativen, gegenseitig respektierenden und spezifischen gesprächsorientierten Prozess zu anderen Fragen zu etablieren, die für die Länder in der Region von Belang sind. Wir haben die Initiative Russlands zur Bildung eines kollektiven Sicherheitssystems in der Golfregion mit dem Potenzial zur Einbeziehung der Nachbarländer besprochen.

Ich glaube, wir hatten produktive Gespräche. Wir schätzen das gegenseitige Vertrauen in unsere Kontakte mit unseren israelischen Kollegen in allen Fragen der bilateralen und multilateralen Agenden. Mein Kollege und Freund Gabriel Ashkenazi hat mich eingeladen, Israel zu besuchen, was ich gerne tun werde.

Der Auszug aus dem Artikel endet hier. Lesen Sie den gesamten Artikel als PDF.

Newsletter abonnieren »
Seite drucken Drucken
Mach mit beim Endzeit-Reporter-Projekt!
veröffentlicht unter: Endzeit