- Die Endzeit-Reporter - https://endzeit-reporter.org -

Das neue Babylon-Reich – Teil 29

Quelle:

7. März 2021 – Pastor Ray Bentley

Die Auswirkungen vom Abraham Accord – Teil 2

Bezugnahme auf den Vortrag von David Rosenthal vom 31. August 2020:

Weiter sagt David Rosenthal in seinem Vortrag:

Die Konföderation von 10 Ländern

Hier möchte ich aufzeigen, weshalb die Abraham_Accords_Declaration so wichtig ist. Aus der Bibel wissen wir, dass es in den letzten Tagen eine Konföderation von 10 Staaten geben wird, die sich wahrscheinlich zu einem islamischen Kalifat zusammenfinden werden. Die Staatsoberhäupter dieser 10 Länder werden einer einzigen Person Treue schwören, die dann über sie herrschen wird. Diese Person wird in der Bibel als „Widerchrist“ bezeichnet, woher die allgemein übliche Bezeichnung „Antichrist“ kommt.

Das Abraham-Abkommen ist sehr wichtig, und ich vermute, dass dies der erste Schritt in der arabischen Welt ist, dass sich etliche Staaten nicht mehr länger um die Palästinenser-Frage kümmern, sondern ihre eigenen Interessen verfolgen.

Das wäre ein gewaltiger Wandel innerhalb der arabischen Welt, wenn sich das als richtig erweisen würde. Dann würden immer mehr Länder dem Beispiel der Vereinigten Arabischen Emiraten (UAE) folgen (wie es inzwischen schon Bahrain, der Sudan und Marokko) getan haben. Weitere Länder könnten ihre eigenen Verträge mit Israel schließen oder die Abraham Accords Declaration BESTÄTIGEN.

Andererseits konnten wir aber schon seit mehreren Jahren eine andere Allianz im Norden von Israel beobachten und zwar von Syrien, dem Libanon, dem Iran, Russland und der Türkei. All diese Länder sind gegen Israel eingestellt. Am Beispiel der Houthis im Jemen sehen wir, dass der Iran auch im Süden Israels Verbündete hat, die dort sehr terroristisch agieren zum Beispiel gegen Saudi Arabien.

Es zeigt sich immer mehr, dass diejenigen Länder, welche die Abraham Accords Declaration befürworten, sich nicht nur in den Bereichen Tourismus, Wirtschaft und Technologie einen Vorteil von einer Beziehung mit Israel erhoffen, sondern auch in militärischer Hinsicht wegen der zunehmenden Bedrohung des schiitischen Iran und dessen Verbündeten. Israel soll da mit seinem Militär zur Sicherheit der einzelnen Länder beitragen.

Was die Endzeit anbelangt, kennen wir in diesem Zusammenhang folgende Bibelstelle:

1.Thessalonicherbrief Kapitel 5, Vers 3

Wenn sie (die Kinder der Nacht) sagen: »Jetzt herrscht FRIEDE UND SICHERHEIT«, (gerade) dann überfällt sie das Verderben plötzlich wie die Wehen eine schwangere Frau, und sie werden sicherlich nicht entrinnen.

Bedenke, dass „die Kinder der Nacht“ dies VOR dem großen Auftritt des Antichristen auf der Weltbühne sagen werden. Wir wissen, dass der Antichrist in der Bibel „der Assyrer“ genannt wird.

Jesaja Kapitel 10, Verse 5-6

5 „Wehe dem ASSYRER, dem Stecken (der Rute) Meines Zorns, (und) dem, in dessen Hand Mein Grimm als Stecken (Peitsche) war! 6 Gegen eine gottlose Völkerschaft sandte ICH ihn, und gegen das Volk, dem ICH zürnte, entbot ICH ihn, damit er Raub gewinne und sich Beute hole und es (das Volk) zertrete wie Kot auf der Straße.“

Darüber hinaus wissen wir, dass der Hesekiel-Krieg noch aussteht, bei dem ein Angriff auf Israel vom Norden aus erfolgen wird.

Hesekiel Kapitel 38, Verse 1-16

1 Das Wort des HERRN erging weiter an mich folgendermaßen: 2 »Menschensohn, richte deine Blicke auf (gegen) Gog im Lande Magog, den Fürsten von Ros, Mesech und Thubal, und sprich folgende Weissagungen über ihn aus: 3 ›So hat Gott der HERR gesprochen: Nunmehr will ICH an dich (gegen dich vorgehen), Gog, Fürst von Ros, Mesech und Thubal! 4 ICH will dich herbeilocken und dir Haken in die Kinnbacken legen und dich ins Feld ziehen lassen mit deiner ganzen Kriegsmacht, Rosse und Reiter, allesamt in voller Ausrüstung, ein gewaltiges Heer mit Schilden und Tartschen (Lang- und Kurzschilden), durchweg mit Schwertern bewaffnet:

5 Perser, Äthiopier und Libyer befinden sich unter ihnen, allesamt mit Schild und Helm; 6 Kimmerier mit all ihren Scharen, das Haus Thogarma aus dem äußersten Norden mit all seinen Scharen: Ja viele Völker sind mit dir. 7 Rüste dich und halte dich bereit, du mit all deinen Scharen, die sich bei dir gesammelt haben, und sei du ihr Anführer! 8 Nach geraumer Zeit sollst du Befehl erhalten: Am Ende der Jahre sollst du über ein Land kommen, das sich vom Kriege (von der Verwüstung) erholt hat, (zu einem Volk) das aus vielen Völkern auf den Bergen Israels, die dauernd verödet lagen, gesammelt worden ist; jetzt aber ist es aus den Völkern zurückgeführt, und sie wohnen nun in Sicherheit allesamt.

9 Da wirst du dann heranziehen, wie ein Ungewitter daherkommen, wirst wie eine Wetterwolke sein, um das Land zu bedecken, du und alle deine Scharen und die Völkermenge mit dir.‹« 10 So hat Gott der HERR gesprochen: »Zu jener Zeit werden (böse) Gedanken in deinem Herzen aufsteigen, und du wirst einen schlimmen Anschlag ersinnen; 11 du wirst nämlich denken: ›Ich will zu Felde ziehen gegen ein Land von Bauernhöfen (das offen daliegt), will über friedliche Leute herfallen, die ruhig und sorglos leben; sie wohnen ja allesamt (in Ortschaften) ohne Mauern und haben keine Riegel und Tore.‹

12 (Gegen diese gedenkst du zu ziehen,) um schonungslos zu rauben und Beute zu machen, um deine Hand an wieder bewohnte Trümmerstätten zu legen und an ein Volk, das aus den Heidenländern gesammelt worden ist, das sich Hab und Gut erworben hat und auf dem Nabel (Mittelpunkt) der Erde wohnt. 13 Seba und Dedan und ihre Kaufleute, Tharsis und all seine raubgierigen Löwen (Herrscher) werden zu dir sagen: ›Bist du gekommen, um Beute zu machen? Hast du deine Scharen aufgeboten, um zu plündern, um Silber und Gold zu rauben, um Hab und Gut wegzunehmen, um reiche Beute zu machen?‹

14 Darum verkünde, Menschensohn, dem Gog folgende Weissagungen: ›So hat Gott der HERR gesprochen: Jawohl, zu jener Zeit, wo Mein Volk Israel wieder in Sicherheit wohnt, wirst du aufbrechen 15 und von deinem Wohnsitz, vom äußersten Norden her, kommen, du und viele Völker mit dir, allesamt hoch zu Ross, eine große Schar und ein gewaltiges Heer; 16 und du wirst gegen Mein Volk Israel heranziehen wie eine Wetterwolke, um das Land zu bedecken. Am Ende der Tage wird es geschehen, dass ICH dich gegen Mein Land zu Felde ziehen lasse, damit die Heidenvölker Mich kennen lernen, wenn ICH Mich vor ihren Augen an dir, Gog, als den Heiligen erweise.‹«

Der Auszug aus dem Artikel endet hier. Lesen Sie den gesamten Artikel als PDF [1].