- Die Endzeit-Reporter - https://endzeit-reporter.org -

Das neue Babylon-Reich – Teil 15

Quelle:

https://www.youtube.com/watch?v=pSEmQ0Ae650

19. Januar 2021 – Pastor Tom Hughes

Was ist, wenn der Antichrist kommt? - Teil 2

1. Der Wille des Antichristen

In Dan 11:36 lesen wir:

Daniel Kapitel 11, Vers 36

„Der König wird alsdann nach seinem Gutdünken handeln, sich überheben und sich gegen jeden Gott groß dünken; er wird auch gegen den Gott der Götter unerhörte Reden führen und dabei Erfolg haben, bis das Maß des (göttlichen) Zornes voll ist; denn was beschlossen ist, kommt zur Ausführung.“

Hier lesen wir im ersten Teil dieses Verses, dass der Antichrist, seinen eigenen Willen in die Tat umsetzen wird. Das bedeutet, er tut, was ihm gefällt. Das kann er aber nur im Rahmen dessen tun, was Gott ihm erlaubt.

Der Antichrist wird keinem einzigen Menschen unterstellt sein; denn er stellt ein Gericht Gottes dar für diejenigen, die Jesus Christus nicht annehmen WOLLEN. Denn „Anti-Christ“ bedeutet ja buchstäblich „anstelle von Jesus Christus“! Von daher wird der Antichrist auch nicht auf irgendein Kabinett oder sonst jemanden hören, sondern nur nach seinem eigenen Willen handeln.

Hier wird das bestätigt, was wir auch in anderen Bibelstellen finden können, nämlich, dass der Wille des Antichristen im Einklang steht mit dem Willen des Teufels. Im Gegensatz dazu hatte Jesus Christus, als Er auf der Erde war, nur das gesagt und getan, was im Einklang mit dem himmlischen Vater stand.

Der Apostel Johannes schreibt dazu in:

Offenbarung Kapitel 13, Verse 1-2

1 Da sah ich aus dem Meere ein Tier heraufkommen (der Antichrist), das hatte zehn Hörner und sieben Köpfe und auf seinen Hörnern zehn Königskronen und auf seinen Köpfen gotteslästerliche Namen. 2 Das Tier, das ich sah, glich einem Panther, doch seine Füße (Tatzen) waren wie die eines Bären und sein Maul wie ein Löwenrachen. Der Drache (Satan) gab ihm dann seine Kraft und seinen Thron und große Macht.

Hier wird bestätigt, dass der Antichrist von SATAN selbst ermächtigt wird.

Und der Apostel Paulus bestätigt dies in:

2.Thessalonicherbrief Kapitel 2, Vers 9

8 Dann erst (nach der Entrückung) wird der Gesetzlose (Frevler) OFFEN hervortreten, den der HERR Jesus aber durch den Hauch Seines Mundes wegraffen und durch den Eintritt Seiner Ankunft (Wiederkunft auf die Erde mit den Seinen) vernichten wird, 9 ihn, dessen Auftreten sich als Wirksamkeit des SATANS kundgibt durch alle möglichen Machttaten, Zeichen und Wunder der Lüge.

Satan hatte – als Engel Luzifer – schon einmal ein Problem mit seinem eigenen Willen. Das lesen wir in:

Jesaja Kapitel 14, Verse 12-15

12 »O wie bist du vom Himmel gefallen, du Glanzgestirn (Luzifer = Lichtträger), Sohn der Morgenröte! Wie bist du zu Boden geschmettert, du Besieger der Völker, 13 der du dachtest in deinem Sinn: ›In den Himmel will ich hinaufsteigen, hoch über den Sternen Gottes meinen Thron aufrichten, will auf dem Berge der Zusammenkunft (dem Götterberge) mich niederlassen im äußersten Norden! 14 Ich will über die Wolkenhöhen hinauffahren, will mich dem Höchsten gleich machen!‹ 15 Nun aber bist du ins Totenreich hinabgestürzt, in den hintersten Winkel der Grube!

Der gesetzlose Mensch, der Antichrist, hat dasselbe Problem. Auch er will seinen eigenen Willen gegen den Willen Gottes durchsetzen. Dazu gibt ihm Satan sogar die nötige Kraft, einen Thron und die erforderliche Macht. Genauso wie Satan will der Antichrist ebenfalls angebetet werden. Und die Mehrheit der Menschen wird das sogar tun! Denn wir lesen in:

Offenbarung Kapitel 13, Verse 4-5 + 8

4 Und man betete den Drachen (Satan) an, weil er dem Tiere (dem Antichristen) die Macht gegeben hatte, und man betete das Tier (den Antichristen) an und sagte: »Wer ist dem Tiere gleich, und wer kann den Kampf mit ihm aufnehmen?« 5 Und es wurde ihm ein Maul gegeben, das große (hochfahrende) Worte und Lästerungen ausstieß, und es wurde ihm Vollmacht gegeben, es zweiundvierzig Monate lang so zu treiben.

8 So werden ihn denn alle Bewohner der Erde anbeten, alle, deren Namen nicht im Lebensbuche des geschlachteten Lammes seit Grundlegung der Welt geschrieben stehen.

Auch folgende Passage haben wir sicher schon 1 000 Mal gehört oder gelesen. Dabei geht es um den „Falschen Propheten“, der für diese Anbetung sorgen wird:

Der Auszug aus dem Artikel endet hier. Lesen Sie den gesamten Artikel als PDF [1].