- Die Endzeit-Reporter - https://endzeit-reporter.org -

Das neue Babylon-Reich – Teil 12

Quelle:

22. Februar 2021 – Pastor Brandon Holthaus

Die aufkommende Oligarchie vom neuen Babylon-Reich – Teil 3

Wie das Babylon-Reich auf der persönlichen Ebene wirkt

Es geht um Globalismus, bei dem sich Regierungen, internationale Unternehmen und Banken vereint haben. Das Babylon-Reich hat nun auch die individuelle Ebene erreicht. Das bedeutet, dass wenn Du privat auf diesen Plattformen bestimmte Aktionen durchführen willst, wie zum Beispiel:

Du eine bestimmte Bonität beim Sozialkredit-System haben musst, die aufzeigt, ob Du das babylonische System unterstützt oder nicht. Wenn Deine Bonität nicht hoch genug ist, bekommst Du Dein gewünschtest Darlehen nicht oder kannst nicht reisen. Nur wer dieses babylonische System unterstützt, wird Teil der Gesellschaft sein und wird in Zukunft nur noch kaufen und verkaufen können. Darauf läuft es am Ende hinaus.

Dann wird man in Deiner Bank zu Dir sagen: „Wenn Sie die Agenda von 'The Great Reset' nicht unterstützen und alles, was dazu gehört, dann können wir Ihnen leider kein Darlehen geben.“ Dann wirst Du kein Geschäft eröffnen, kein Haus bauen oder ein Auto leihen können. Um solche Dinge tun zu können, wirst Du die moralischen Werte und die Ethik von Babylon übernehmen müssen.

Unsere christlichen Werte, unsere Ethik und unsere moralischen Werte werden dann nicht mehr gelten. Das ist keine Erfindung von mir, sondern das beginnt schon jetzt. Als Beweis dafür brauchst Du nur auf die Webseite vom Weltwirtschaftsforum [1] zu gehen und Dir anzuschauen, wer sich da alles in Davos trifft.

Ich denke mir das nicht aus, sondern verbinde das nur mit dem, was die Bibel sagt. Alles was dort in Davos gesagt wird und was man versucht umzusetzen, passt exakt zu dem, was in der Heiligen Schrift über das babylonische System prophezeit ist. Und sie sind gerade dabei, dieses System einzuführen.

Du kannst den Treffen vom Weltwirtschaftsforum auf YouTube beiwohnen und hören, was sie dabei sagen. Darüber hinaus kannst Du alles auf der Webseite nachlesen. Es ist für alle zugänglich.

Als weiterer Beweis dient der Artikel vom 21.Januar 2021 von CNBC. Ich kann CNBC nicht empfehlen, weil es sich dabei um eine liberale Organisation handelt. Aber auf ihrer Webseite ist dokumentiert, was diese Unternehmer sagen und tun. Dort heißt es:

„Führungskräfte von Jeff Bezos bis Bill Ford von 'Ford Motor Co.' sagen zu Joe Biden: 'Die Bekämpfung des Klimawandels bedeutet die Schaffung von Arbeitsplätzen'

Mehr als 150 führende Persönlichkeiten der Welt, darunter 'Amazon'-Chef Jeff Bezos, 'Salesforce'-CEO Marc Benioff und der Vorstandsvorsitzende der 'Ford Motor Company', Bill Ford, unterzeichneten einen offenen Brief an Präsident Joe Biden, um ihm ihre Unterstützung für die Ziele der neuen Regierung zur Bekämpfung des Klimawandels zuzusagen.“

Wie können all diese 150 Unternehmer an so etwas Dummes Gefallen finden, was das amerikanische Volk Billionen US-Dollar kosten wird? Sie machen etwas zu einem Thema, was überhaupt kein Problem darstellt. Das haben sie inzwischen gemerkt und deshalb den Begriff „Globale Erwärmung“ in „Klimawandel“ geändert. Inzwischen ist nämlich erwiesen, dass es überhaupt keine globale Erwärmung gibt! Deshalb ist jetzt nur noch vom so genannten „Klima-Wandel“ die Rede. Das ist das Schlagwort für alle und von allem, was sie tun.

All diese Unternehmer wissen, dass damit kein Geld zu verdienen und dasS das sogar eine finanzielle Belastung für sie darstellt. Doch sie sind jetzt bereit, Kohlenstoff-Steuer zu zahlen und sich vorschreiben zu lassen, was sie tun dürfen und was nicht.

Da fragt man sich doch: Wie kann sich eine vernünftige Person auf so etwas einlassen? Die meisten im Wirtschaftsleben in Amerika wollten die Regierung bei ihren Geschäften draußen haben und sich nicht von ihr steuern lassen. Aber dieser Wandel ist ein Beweis dafür, dass die modernen babylonischen Kaufleute einen Vertrag mit der globalen Elite geschlossen haben und dass sich dadurch eine Oligarchie bilden konnte.

Diese 150 modernen babylonischen Kaufleute hatten Joe Biden weiter geschrieben:

"Ihr Engagement, einen besseren Wiederaufbau mit sauberen Energiearbeitsplätzen zu gestalten und das Erbe der Umwelt-Ungerechtigkeit zu bekämpfen, sind genau DIE konsequenten Aktionen, welche die Wissenschaft und unsere Zukunft fordern. Wir werden mit Ihnen zusammenarbeiten, um dieses ehrgeizige Streben zu verwirklichen."

Der Auszug aus dem Artikel endet hier. Lesen Sie den gesamten Artikel als PDF [2].