- Die Endzeit-Reporter - https://endzeit-reporter.org -

Zwischen zwei Welten – Teil 50

Quelle:

8. Januar 2021 – Jan Markell von „Olive Tree Ministries“, Pastor Brandon Holthaus von der „Rock Harbor Church in Bakersfield im US-Bundesstaat Kalifornien und Pastor Billy Crone von der „Sunrise Bible Church in Las Vegas im US-Bundesstaat Nevada

Wird die Gemeinde von Jesus Christus das globale Gräuel von „The Great Reset“ aufhalten können? - Teil 2

Jan Markell:
Nun möchte ich meine zwei Gäste einbringen: Pastor Brandon Holthaus und Pastor Billy Crone. Herzlich Willkommen! Mit dem 4-minütigen Video haben wir jetzt den Plan vom Weltwirtschaftsforum entlarvt, so dass Du ihn Deinen Nachbarn, Arbeitskollegen und Familienangehörigen erklären kannst. Dadurch wissen sie, was auf sie zukommt.

Es geht nun darum, dass auch wir uns geistlich auf unseren „Great Reset“, nämlich die Entrückung, vorbereiten. Viele werden uns, wenn wir ihnen „The Great Reset“ erklären, für Verschwörungstheoretiker halten. Aber das, was wir ihnen sagen, wird sie frustrieren, weil sie irgendwie spüren, dass wir die Wahrheit sagen.

Brandon, wie geht es Dir damit, wenn Du darüber offen sprichst?

Brandon Holthaus:
Ich verwende in diesem Zusammenhang gerne den Ausspruch von John Loeffler, der gesagt hat:

„Dass du nicht gut informiert bist, macht mich noch lange nicht zu einem Spinner.“

Ich denke, da liegt das Problem, dass sowohl die Gesellschaft als auch die Kirche nicht informiert ist. Und dabei handelt es sich um eine mutwillige Ignoranz, Jan. Denn alles, was sie tun müssten, wäre, das zu recherchieren, was wir sagen. Es ist noch längst keine Verschwörungstheorie, nur weil sie behaupten, es wäre eine. Sie sind selbst schuld, wenn sie sich nicht informieren. Die Schuld liegt bei ihnen und nicht bei dir und nicht bei mir.

Sie informieren sich nicht, weil sie da einem Verteidigungsmechanismus folgen. Deshalb wollen sie nicht annehmen, was wir an Wahrheiten offenbaren. Es ist leichter für sie, diese Informationen als „Spinner-Verschwörungstheorie“ zu bezeichnen, anstatt sich selbst gründlich über „The Great Reset“ zu informieren. Ich denke, das ist das Problem, dem wir uns gerade gegenübersehen.

Jan Markell:
Billy Crone, wie gehst du damit um, wenn du die Wahrheit über „The Great Reset“ darlegst und solch eine Reaktion erfährst? Viele aufgeklärte Menschen versuchen gerade ebenfalls, diesbezüglich Informationen herauszubringen. Man kann sie alle im Internet finden. Selbst die Globalisten selbst halten sie nicht mehr geheim. Aber niemand scheint ein Ohr dafür zu haben, sich das anzuhören.

Billy Crone:
Wenn ein säkularer Mensch auf mich zukommt, um mich darüber zu informieren, dann gebe ich ihm die Hand und sage: „Willkommen im Spinner-Club“. Und dann erkläre ich dieser Person, was geistlich dahintersteckt, nämlich dass dies alles Teil des Verlaufs dieser letzten Tage ist, die in der Bibelprophetie vorausgesagt werden. Denn wir sprechen hier nicht nur von „The Great Reset“, sondern vom zukünftigen antichristlichen Reich während der 7-jährigen Trübsalzeit.

Doch die Menschen im Allgemeinen haben Probleme damit, dies zu akzeptieren und auch schon damit, die Wahrheit darüber anzunehmen, was „The Great Reset“ in Wirklichkeit ist. Auf dieses Endzeit-Zeichen hat uns Petrus aufmerksam gemacht, auch im Zusammenhang mit der Verheißung über die Wiederkunft von Jesus Christus, in:

2.Petrusbrief Kapitel 3, Vers 3

Ihr müsst dabei aber zunächst (vor allem) bedenken, dass am Ende der Tage Spötter voll Spottsucht auftreten werden, Menschen, die nach ihren eigenen Lüsten wandeln 4 und sagen: »Wo ist (bleibt) denn
Seine verheißene Wiederkunft? Seitdem die Väter entschlafen sind, bleibt ja alles doch so, wie es seit Beginn der Schöpfung gewesen ist.«

Und wir haben es jetzt genau mit dieser spottenden Gesellschaft zu tun und befinden uns mitten drin.

Der Punkt ist nun, dass wir deswegen nicht verärgert sein und die Hoffnung verlieren sollen. Beherzigen wir stattdessen das, was uns Paulus erklärt. Er sagt uns, dass wir das Privileg haben zu pflanzen und zu gießen. Aber Gott ALLEIN sorgt für das Wachstum.

1.Korintherbrief Kapitel 3, Vers 7

Somit ist weder der Pflanzende noch der Begießende (für sich) etwas, sondern NUR Gott, Der das Wachstum verleiht.

Von diesem Auftrag sollen wir begeistert sein. Ich wünschte, ich könnte, nachdem ich einer Person die Wahrheit und das Evangelium erklärt habe, den Heiligen Geist-Knopf drücken, damit dieser Mensch so schnell wie möglich erlöst wird. Denn das ist ja der einzige Weg, um aus diesem Chaos herauszukommen. Aber ich kann diesen Knopf nicht drücken und muss akzeptieren, dass das nicht mein Job ist. Meine Arbeit besteht darin, quasi der Zeitungsjunge zu sein; denn das Wort „Evangelium“ bedeutet ja „gute Nachricht“. Ich liefere die Nachrichten, und was die Menschen damit machen, ist eine persönliche Angelegenheit zwischen ihnen und Gott. Darauf habe ich dann keinen Einfluss mehr.

Ich empfehle den Geschwistern in meiner Gemeinde, dass sie dabei nicht nachlassen sollen, wenn sie dabei sind, einen Menschen zu Jesus Christus zu bringen, auch wenn er es immer wieder ablehnt. Ich sage immer: „Gebt diesen Menschen nicht auf!“ Vielleicht bist Du ja selbst jemand, der froh darüber ist, dass ein Christ Dir das Evangelium immer und immer wieder nahe gebracht hat, bis Du endlich dazu bereit warst, Jesus Christus reumütig und bußfertig als Deinen HERRN und Erlöser anzunehmen.

Jan Markell:
Ja, das ist ein wichtiger Punkt.

Der Auszug aus dem Artikel endet hier. Lesen Sie den gesamten Artikel als PDF [1].