Die Endzeit-Reporter Von den letzten Tagen der Welt

20Nov/20

Laodizäa-Gemeinde vs. Braut-Gemeinde – Teil 4

Quelle - 13. August 2020 – Geoffrey Grider

Die Verkündigung des Chrislam in Form des „Abraham-Abkommens“ zwischen Israel und den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE) war das fehlende Bindeglied, das erforderlich war, um die Abrahamitische Religionen-Initiative einzuführen – Teil 2

Die Zeitlinie von Papst Franziskus und dem Vatikan zur Schaffung des Chrislam, bekannt als „Die Abrahamitische Religionen-Initiative“

11.Januar 2016
Papst Franziskus veröffentlichte folgendes Gebets-Video der Welt-Einheitsreligion, in dem es heißt, dass alle Glaubensrichtungen gleich sind. Damit hatte Papst Franziskus den ersten Pfeil des Prophetie-Bogens für das Jahr 2016 abgeschossen, wobei er klar seinen Wunsch zum Ausdruck brachte, dass er die Welt-Religionen vereinen und eine einzige, globale Religion schaffen will, welche Elemente vom Christentum, Buddhismus und Judentum kombiniert. Franziskus wiederholt ständig: „Wir sind alle Gotteskinder, egal welche Glaubensüberzeugungen wir haben oder welcher Religion wir angehören mögen.“

Das steht im direkten Gegensatz zur Bibel, in der es heißt, dass wir uns NUR DANN Gotteskinder nennen können, wenn wir in Jesus Christus wiedergeboren sind.

23. Mai 2016

Papst Franziskus und der sunnitisch-islamische Top-Imam halten ein historisches Treffen im Vatikan ab

Das erste Treffen zwischen dem Führer aller Katholiken auf der Welt und der höchsten Autorität im sunnitischen Islam, Scheich Ahmed al-Tayeb, markierte den Höhepunkt einer signifikanten Verbesserung der Beziehungen zwischen den beiden Glaubensrichtungen seit dem Amtsantritt von Franziskus im Jahr 2013.

„Unser Treffen ist die Botschaft“, sagte Franziskus in einem kurzen Kommentar zu Beginn des Treffens zu den wenigen Reportern, die über dieses Ereignis berichten wollten.

In einer Erklärung über die Reise ließ die Azhar-Universität in Kairo, zu der auch ein Institut für religiös-islamische Ausbildung gehört, verlauten:

„Tayeb hat die Einladung von Papst Franziskus angenommen, um die Bemühungen, Frieden und Koexistenz zu verbreiten, näher zu untersuchen.“

21. Januar 2019

Papst Franziskus ruft zu großen theologischen Reformen in katholischen Schulen auf, um die „gemeinsame Mission“ mit den Islam und den Muslimen zu fördern

Seit Jahren macht Papst Franziskus Überstunden, um den Islam und die Muslime unter den Schirm der Vatikanstadt und der katholischen Kirche zu bringen. Er ist dabei die Endzeit-Allianz mit dem Islam zu bilden.

Es war nur eine Frage der Zeit, bis Papst Franziskus seine Aufmerksamkeit einem neuen Lehrplan für katholische Schulen widmete. Dieser stellt den Islam als eine „Religion des Friedens“ dar anstatt aufzuzeigen, was er in Wahrheit ist: Eine abscheuliche, korrupte Ideologie.

Immer mehr erweist sich Papst Franziskus als der in Offenbarung Kapitel 13 vorhergesagte „Falsche Prophet“. Oder vielleicht ist er sogar der Antichrist? Wie auch immer. Dieser Jorge Mario Bergoglio ist ein LÜGNER, ein BETRÜGER und eine wichtige Figur in der Endzeit.

Der Chrislam wird die Welt-Einheitsreligion sein, die er einführen will.

10. Februar 2019

Der Vatikan veröffentlicht offiziell das Chrislam-Logo für die bevorstehende „Servant Of Hope“ (Hoffnungsdiener)-Reise in das muslimische Land Marokko

Der Heilige Vater machte diesen apostolischen Besuch als Reaktion auf die Einladung von König Mohammed VI. und den Bischöfen des Landes Marokko. Auf seiner Reise in diese mehrheitlich muslimische Nation besuchte er die Städte Rabat und Casablanca. Das war die 26. Reise des Papstes außerhalb von Italien.

Das offizielle Logo dieses Papst-Besuchs wurde bei einem Wettbewerb unter 50 eingegangenen Einsendungen ausgewählt. Die Erklärung zu diesem Logo lautet, dass der Halbmond den Islam symbolisiert und das Kreuz das Christentum. Sie sollen die interreligiösen Beziehungen zwischen Christen und Muslimen hervorheben.

25. Februar 2019

Das endzeitliche „Dokument des universalen Friedens“, welches Papst Franziskus zusammen mit dem sunnitisch-islamischen Groß-Imam Scheich Ahmed al-Tayeb unterzeichnet hat, enthält keinen einzigen Bezug auf Jesus Christus und die Bibel

In der „Erklärung zur Verbrüderung“ heißt es:

„Wir sind fest davon überzeugt, dass die authentischen Lehren der Religionen uns dazu einladen:

Der Auszug aus dem Artikel endet hier. Lesen Sie den gesamten Artikel als PDF.

Newsletter abonnieren »
Seite drucken Drucken
Mach mit beim Endzeit-Reporter-Projekt!
veröffentlicht unter: Glaubensabfall