Die Endzeit-Reporter Von den letzten Tagen der Welt

30Mrz/20

Wie sich die Auserwählten auf die Entrückung vorbereiten – Teil 18

Quelle:

Amir Tsarfati – 10. Dezember 2019

Das Bema-Gericht – Teil 4

6. Inwiefern unterscheidet sich das Bema-Gericht von den anderen göttlichen Gerichten?

Zunächst unterscheidet sich das Bema-Gericht von den anderen göttlichen Gerichten dadurch, dass zunächst einmal all unsere Aktionen seit unserer Bekehrung zu Jesus Christus beurteilt werden. Dazu sagt der himmlische Vater in:

Psalmen Kapitel 62, Vers 13

Und bei Dir, o ALLHERR, steht auch die Gnade: Ja, Du vergiltst (belohnst) einem jeden nach seinem Tun.

Beim Bema-Gericht geht es nicht um Erlösung oder Sündenvergebung, denn wir, die Jüngerinnen und Jünger von Jesus Christus, haben es ja bereits durch die Entrückung in den Himmel geschafft. Jetzt werden die „guten Werke“ belohnt, die wir seit unserer Bekehrung für Ihn getan haben. Jesus Christus Selbst sagt dazu in:

Matthäus Kapitel 16, Vers 27

Denn der Menschensohn wird in der Herrlichkeit seines Vaters mit seinen Engeln kommen und dann einem jeden nach seinem Tun vergelten (belohnen).

Und der Apostel Paulus schreibt dazu in:

Epheserbrief Kapitel 6, Vers 8

ihr wisst ja, dass jeder für das, was er Gutes (Löbliches) tut, den entsprechenden Lohn vom HERRN (Jesus Christus) empfangen wird, er sei ein Knecht oder ein Freier.

Mit anderen Worten: Es geht bei diesen „guten Werken“ nicht darum, in welcher finanziellen Situation Du hier auf der Erde lebst oder welche soziale Stellung Du gerade innehast, sondern einzig und allein darum, inwiefern Du die Dir vom himmlischen Vater gegebenen Talente und Fähigkeiten seit Deiner Bekehrung für den Dienst für Jesus Christus eingesetzt hast und mit wie viel Liebe Dein Herz daran beteiligt war.

Es geht beim Bema-Gericht demnach nicht um unsere begangenen Sünden und mit Sicherheit auch nicht darum, wer in den Himmel kommt und wer nicht, denn dann sind wir ja bereits dort und unsere Sünden wurden durch das Sühneopfer von Jesus Christus am Kreuz auf Golgatha komplett ausgelöscht.

Psalmen Kapitel 103, Verse 10-13

10 ER (der himmlische Vater) handelt NICHT mit uns (an uns) nach unseren Sünden und vergilt uns NICHT nach unseren Missetaten; 11 nein, so hoch der Himmel über der Erde ist, so groß ist Seine Gnade über denen, die Ihn fürchten; 12 so fern der Sonnenaufgang ist vom Niedergang, lässt Er unsere Verschuldungen fern von uns sein; 13 wie ein Vater sich über die Kinder erbarmt, so erbarmt der HERR (der himmlische Vater) Sich derer, die Ihn fürchten.

Micha Kapitel 7, Verse 18-19

18 Wer ist ein Gott wie Du, Der Sündenschuld vergibt und an den Missetaten des Überrestes Seines Eigentumsvolkes vorübergeht? DER nicht ewiglich an Seinem Zorn festhält, sondern Freude an der Gnade hat? 19 ER wird Sich unser aufs Neue erbarmen, wird unsere Verschuldungen niedertreten (niederschlagen) und alle unsere Missetaten in die Tiefen des Meeres versenken.

Die ewige Bestimmung des wahren Christen ist dann bereits entschieden. Denn es gibt keine Verurteilung mehr für diejenigen, die an Jesus Christus glauben.

Römerbrief Kapitel 8, Vers 1

1 So gibt es also jetzt keine Verurteilung mehr für die, welche in Christus Jesus sind; 2 denn das Gesetz des Lebensgeistes in Christus Jesus hat uns von dem Gesetz der Sünde und des Todes freigemacht.

Es geht beim Bema-Gericht nicht um Verurteilung, sondern darum, was – wenn Du eines Tages dort bist – Du zu Ihm sagen wirst. Du solltest wissen, dass Gottes alles von Dir aufzeichnet:

  • Jede Aktion
  • Jedes Wort
  • Jeden Gedanken

von Dir. Du machst Dir jetzt Sorgen darüber, weil „der große Bruder Dich beobachtet“ und weil Google und Apple alles kontrollieren? Du solltest Dir besser darum Sorgen machen, was Gott bei Dir alles beobachtet!

Der Auszug aus dem Artikel endet hier. Lesen Sie den gesamten Artikel als PDF.

Newsletter abonnieren »
Seite drucken Drucken
Mach mit beim Endzeit-Reporter-Projekt!
veröffentlicht unter: Entrückung