Die Endzeit-Reporter Von den letzten Tagen der Welt

23Nov/19

Geistlicher Tiefblick – Teil 22

Als Basis dient das Buch „Seeing the Unseen“ (Das Unsichtbare sehen) von Randy Alcorn

Es gibt nur diesen einen Weg

Vielleicht bist Du beunruhigt oder besorgt darüber, was Dich nach Deinem Tod erwartet. Das kannst Du verhindern, indem Du Deine Beziehung zu Jesus Christus sicherstellst. Dazu musst Du zuversichtlich sein, dass nur Er allein Dich erlösen und erretten kann – nicht irgendetwas oder irgendjemand Anderes und mit Sicherheit nicht irgendetwas, was Du getan hast.

Jesus Christus sagte NICHT: „ICH bin EIN Weg, EINE Wahrheit und EIN Leben“, sondern

Johannes Kapitel 14, Vers 6

Jesus antwortete ihm (Seinem Jünger Thomas): „ICH bin DER Weg und DIE Wahrheit und DAS Leben; niemand kommt zum Vater außer durch Mich.“

Wenn wir in den Himmel kommen wollen, gelangen wir nicht durch Buddha, Mohammed oder Moses dorthin, sondern nur durch Jesus Christus.

Apostelgeschichte Kapitel 4, Verse 11-12

11 Dieser (Jesus) ist der von euch Bauleuten verworfene Stein, der zum Eckstein geworden ist (Ps 118,22); 12 und in keinem Anderen ist die Rettung (das Heil) zu finden; denn es ist auch kein anderer Name unter dem Himmel den Menschen gegeben, in dem (durch den) wir gerettet werden sollen.«

2.Korintherbrief Kapitel 6, Vers 2

Es steht ja geschrieben (Jes 49,8): »Zur willkommenen (Mir wohlgefälligen) Zeit habe ICH dich erhört und am Tage des Heils dir geholfen.« Seht, JETZT ist die hochwillkommene (Ihm wohlgefälligen) Zeit, seht, JETZT ist der Tag des Heils!

„Die Essenz der Sünde ist, dass der Mensch Gott durch sich selbst ersetzt; während die Essenz der Erlösung ist, dass Gott den Menschen ersetzt.“ (John_Stott)

„Ein gefallener Mensch ist nicht einfach nur ein unvollkommenes Geschöpf, der Verbesserung braucht; er ist ein Rebell, der seine Waffen niederlegen muss.“ (C._S._Lewis)

Quelle
Randy Alcorn – 9. Juni 2017

Die exklusive Wahrheit von Jesus Christus

Eine Barna-Studie von 2017 hat ergeben, dass 59 % der amerikanischen Erwachsenen glauben, dass „Christen und Muslime denselben Gott anbeten, obwohl sie verschiedene Namen für und Glaubensüberzeugungen von Gott haben“. Und es sind nicht nur säkulare Menschen, die behaupten „Alle Religionen sind grundsätzlich gleich“.

Von den Christen, die von sich behaupten, sie seien geistig wiedergeboren, sagten:

  • 25 %: „Alle Menschen werden erlöst und von Gott angenommen.“
  • 26 %: „Es spielt keine Rolle, welchen religiösen Glauben man hat, weil alle Religionen dasselbe lehren.“
  • 40%: „Wir glauben, dass Christen und Muslime denselben Gott anbeten.“

28 % der praktizierenden Christen sind davon überzeugt, dass alle Menschen denselben Gott oder Geist anbeten würden, egal welchen Namen sie diesem Geistwesen gäben.

Die Aussagen in allen Religionen – einschließlich im Christentum – sind exklusiv. Wenn jemand sagt, dass Jesus Christus nicht die göttliche Wahrheit verkündet hat, dann liegt entweder diese Person falsch oder Jesus Christus.

Wie viele Wege führen Dich zum himmlischen Vater in den Himmel? Der Apostel Petrus predigte, dass in keinem Anderen als in Jesus Christus Erlösung gefunden werden kann.

Doch viele Menschen beharren immer noch darauf, dass Jesus Christus lediglich ein guter Lehrer gewesen und nur einer von vielen Wegen zu Gott gewesen wäre. Doch wenn die Bibel Gottes Wort ist und die Menschen, die das behaupten, sich eines Tages vor Gott verantworten müssen, dann werden sie mit dieser Einstellung Probleme bekommen.

Viele Menschen wollen nicht hören, dass es einen Gott gibt, Der

  • Uns erschaffen
  • Sagt, dass wir Sünder sind
  • Unser Leben beansprucht
  • Behauptet, dass Er unser Richter ist, Der uns zur Verantwortung zieht

Der Auszug aus dem Artikel endet hier. Lesen Sie den gesamten Artikel als PDF.

Newsletter abonnieren »
Seite drucken Drucken
Mach mit beim Endzeit-Reporter-Projekt!
veröffentlicht unter: Erlösung