Die Endzeit-Reporter Von den letzten Tagen der Welt

12Okt/19

Geistlicher Höhenblick – Eine Bestandsaufnahme zur derzeitigen Welt-Situation – Teil 60

Quelle:

1. Februar 2019

Das Bild des Tieres – Teil 6

6. Der dritte DNA-Strang

Wir reden hier über Transhumanismus. Transhumanismus (zusammengesetzt aus lateinisch trans „jenseits, über, hinaus“ und humanus „menschlich“) ist eine philosophische Denkrichtung, die die Grenzen menschlicher Möglichkeiten, sei es intellektuell, physisch oder psychisch, durch den Einsatz technologischer Verfahren erweitern will. Die Interessen und Werte der Menschheit werden als „Verpflichtung zum Fortschritt“ angesehen.

Max More schreibt dazu: „Transhumanismus ist eine Kategorie von Anschauungen, die uns in Richtung eines posthumanen Zustands führen. Transhumanismus teilt viele Aspekte mit dem Humanismus, einschließlich eines Respekts vor Vernunft und Wissenschaft, einer Verpflichtung zum Fortschritt und der Anerkennung des Wertes des menschlichen (oder transhumanen) Bestehens in diesem Leben. […] Transhumanismus unterscheidet sich vom Humanismus im Erkennen und Antizipieren der radikalen Änderungen in Natur und Möglichkeiten unseres Lebens durch verschiedenste wissenschaftliche und technologische Disziplinen […].“ Der Schwerpunkt der Transhumanismus-Bewegung ist die Anwendung neuer und künftiger Technologien. Dazu zählen unter anderem:

  • Nanotechnologie, Biotechnologie mit Schwerpunkten in der Gentechnik und der regenerativen Medizin
  • Gehirn-Computer-Schnittstellen, das Hochladen des menschlichen Bewusstseins in digitale Speicher
  • Prothetik: Verbesserung des Menschen durch Prothesen
  • Entwicklung von Superintelligenz, Weiterentwicklung der Kryonik

Daniel Kapitel 2, Verse 41-43

41 Dass du (bei dem vierten Reich) aber die Füße und Zehen teils aus Töpferton, teils aus Eisen bestehend gesehen hast, (dies zeigt an, dass) es ein Reich von ungleicher Beschaffenheit sein wird; einerseits wird es etwas von der Festigkeit des Eisens an sich haben, insofern du ja Eisen mit Tonerde vermischt geschaut hast. 42 Doch dass du die Zehen der Füße TEILS VON EISEN, TEILS VON TON gesehen hast, (weist darauf hin, dass) das Reich zum Teil fest, zum Teil brüchig sein wird. 43 Dass ferner das Eisen, wie du gesehen hast, mit Tonerde vermischt war, (bezieht sich darauf, dass) trotz der vielfachen Verbindungen durch Heiraten doch kein Teil an dem anderen fest haften bleibt, gerade wie Eisen sich mit Ton nicht mischen lässt.

Das Eisen und die Tonerde in dieser Bibel-Passage bedeutet die Vermischung von der durch die moderne Technologie modifizierten DNA mit dem Samen des Menschen, dem göttlichen Saatgut. Gott betrachtet das als Gräuel. Deshalb stehen diejenigen, die das Malzeichen des Tieres an sich tragen und sich mit dem Samen Satans durch den dritten DNA-Strang verdorben haben, nicht mehr im Buch des Lebens. Die daraus entstehende transhumanistische Rasse wird letztendlich ebenso wie Satan, der Falsche Prophet und der Antichrist in den ewigen Feuersee geworfen werden. Der biologische Anteil wird dann für immer und ewig brennen.

Aber das wird nicht unsere Bestimmung sein, denn wir sind Jüngerinnen und Jünger von Jesus Christus. Wir werden bei der ENTRÜCKUNG zu Ihm in die Wolken hinaufgenommen werden. Und was ist der Zweck der Entrückung? Offensichtlich dient sie dazu, die Gemeinde von Jesus Christus vor dem kommenden Zorn zu bewahren.

1.Thessalonicherbrief Kapitel 5, Vers 9

Denn uns hat Gott NICHT für das Zorngericht bestimmt, sondern dazu, dass wir die Rettung durch unseren HERRN Jesus Christus erlangen.

Und dieses Zorngericht wird während der 7-jährigen Trübsalzeit über die Erde ausgegossen werden. Aber die Jüngerinnen und Jünger von Jesus Christus werden vom Heiligen Geist bewohnt, wozu sie zum Tempel Gottes werden. Und der Heilige Geist hält diese Technologie noch zurück, die ich den „Beweis für das Böse“ nenne.

Wir werden aber nicht so, wie wir jetzt sind, entrückt werden, weil unsere Körper sich noch im gefallenen Zustand befinden. Deshalb werden unsere Körper bei der Entrückung verwandelt. Wir bekommen dabei einen Leib, wie ihn Jesus Christus seit Seiner Auferstehung hat. Auf diese Art und Weise werden wir aber nicht nur vor dem kommenden Zorn bewahrt, sondern auch vor den Transhumanisten.

Menschen, die sich noch vor Beginn der 7-jährigen Trübsalzeit aufrichtigen, reumütigen und bußfertigen Herzens an Jesus Christus wenden und Ihn als ihren persönlichen HERRN und Erlöser und Sein Sühneopfer am Kreuz auf Golgatha annehmen, werden durch Sein dort vergossenes Blut von ihren Sünden reingewaschen. Das bedeutet, dass Er die Strafe für ihre Sünden auf Sich genommen hat.

Der Auszug aus dem Artikel endet hier. Lesen Sie den gesamten Artikel als PDF.

Newsletter abonnieren »
Seite drucken Drucken
Mach mit beim Endzeit-Reporter-Projekt!
veröffentlicht unter: Endzeit