Die Endzeit-Reporter Von den letzten Tagen der Welt

2Okt/19

Geistlicher Höhenblick – Eine Bestandsaufnahme zur derzeitigen Welt-Situation – Teil 50

Quelle:

9. November 2018 – Anthony Patch

Die Stadt der gefallenen Engel – Teil 11

Das System des Antichristen – Teil 2

Du kannst mit dem geistlichen Höhenblick aus einer Entfernung von 10 km über der Erde ganz klar die Infrastruktur vom „Tier-System“ des Antichristen sehen, die von „Blockchains LLC“ im Graphene-Valley gerade mit klassischen und mit Quanten-Computern auf sehr unterschiedlichen Ebenen mit Künstlicher Intelligenz aufgebaut wird. In der intelligenten „Smart City“ wird mit Lichtwellenleitern operiert. Lichtwellenleiter (LWL), oder Lichtleitkabel (LLK) sind aus Lichtleitern bestehende und teilweise mit Steckverbindern konfektionierte Kabel und Leitungen zur Übertragung von Licht. Das Licht wird dabei in Fasern aus Quarzglas oder Kunststoff (polymere optische Faser) geführt. Sie werden häufig auch als „Glasfaserkabel“ bezeichnet, wobei in diesen typischerweise mehrere Lichtwellenleiter gebündelt werden, die zudem zum Schutz und zur Stabilisierung der einzelnen Fasern noch mechanisch verstärkt sind.

Physikalisch gesehen sind Lichtwellenleiter dielektrische Wellenleiter. Sie sind aus konzentrischen Schichten aufgebaut; im Zentrum liegt der lichtführende Kern, der umgeben ist von einem Mantel mit einem etwas niedrigeren Brechungsindex sowie von weiteren Schutzschichten aus Kunststoff. Je nach Anwendungsfall hat der Kern einen Durchmesser von einigen Mikrometern bis zu über einem Millimeter. Man unterscheidet Lichtwellenleiter nach dem Verlauf des Brechungsindexes zwischen Kern und Mantel (Stufenindex- oder Gradientenindexfasern) und der Anzahl von ausbreitungsfähigen Schwingungsmoden, die durch den Kerndurchmesser limitiert wird.

Lichtwellenleiter werden vor allem in der Nachrichten-Technik als Übertragungsmedium für leitungsgebundene Kommunikationssysteme bei Glasfasernetzen verwendet und haben hier, weil sie höhere Reichweiten und Übertragungsraten erreichen, die elektrische Übertragung auf Kupferkabeln in vielen Bereichen ersetzt.

Die Übertragung von digitalen Daten im Blockchain-System erfolgt dabei über Photonen, und die Daten werden alle in diesem Universal-Rechner, den sie „Turing-Maschine“ nennen und bei dem es sich um einen Quanten-Computer handelt, in „Graphene Valley“ verarbeitet und gespeichert werden.

Mit ihrer Feind-Opfer-Psychologie, die sie ständig, wie ein Mantra, wiederholen, stellen sich die Brüder Berns von „Blockchains LLC“ als Opfer dar. Damit wollen sie erreichen, dass Software-Entwickler und Investoren sich ihnen anschließen. Mit dieser Masche appellieren sie ganz offensichtlich an die Emotionen der Menschen, die vor allem im Hirnstamm erzeugt werden. Dort funktioniert auch der „Kämpfe-oder-fliehe-Mechanismus“, unser sich selbst regierendes Nervensystem.

Das kritische Denken findet dagegen im Kleinhirn, in der Großhirnrinde und vor allem im Präfrontalen_Cortex statt. Doch die Brüder Berns wollen nicht, dass wir unseren präfrontalen Cortex benutzen, sondern dass wir emotional reagieren. Deshalb stellen sie sich als arme, bedauernswerte Opfer in den Händen der bösen Bankiers dar. Das typische Feindbild von einem Bankier ist, dass er einen Zylinder und einen langen Schnurrbart trägt. Es ist dieser böse, feine Pinkel, der seine Kunden zu Opfern macht. Und die Brüder Berns sagen: „Schließt euch unserer Sache an und baut diese Stadt mit auf. Und wir werden ein System schaffen, damit ihr den Banken den Rücken kehren könnt.“

Ja, sie werden tatsächlich die traditionellen Banksysteme der Welt stilllegen, indem sie als Alternative die Krypto-Währung Ether (ETH) anbieten.

Vom geistlichen Höhenblick aus betrachtet, ist die Krypto-Währung die Möhre, das Lockmittel, der psychologische Anreiz. Die Berns-Brüder appellieren an die Emotionen Angst und Gier. Sie sagen: „Kommt und baut dieses Blockchain-System aus, und ihr werdet dafür stattlich belohnt und sagenhaft reich.“

Bei solch einem Angebot denken die Menschen nicht mehr kritisch, sondern handeln aus Furcht und Gier. Weiter sagen die Berns-Brüder: „Schließt euch uns an gegen die Banken und lasst euch von ihnen nicht zu Opfern machen. Kommt ins Krypto-Währungs-System. Das gewährt euch Sicherheit. Es ist dezentralisiert und kann nicht gehackt werden. Es ist transparent, und sämtliche Transaktionen können eingesehen werden. Niemand wird die Kontrolle über dieses System erlangen, und keiner wird euch den Zugang zu euren Geldmitteln verwehren.

Der Auszug aus dem Artikel endet hier. Lesen Sie den gesamten Artikel als PDF.

Newsletter abonnieren »
Seite drucken Drucken
Mach mit beim Endzeit-Reporter-Projekt!
veröffentlicht unter: Endzeit