Die Endzeit-Reporter Von den letzten Tagen der Welt

4Aug/19

Geistlicher Weitblick – Teil 40

Quelle: Das Buch „Aliens in the Bibel“ (Außerirdische in der Bibel) von John W. Milor

Kapitel 12 – PSI in der Bibel – Teil 1

1. Was sagt die moderne Wissenschaft zum dem Thema PSI?

Es gibt Dinge über das Universum, in dem wir leben, welche die Wissenschaft noch erforschen muss. Keiner weiß wirklich, was die Essenz von Gedanken ist. Wissenschaftlich gesprochen handelt es sich bei Gedanken um chemisch-elektrische Entladungen im Gehirn, die Verarbeitung von ein- und ausgehenden Sinneseindrücken im Gedächtnis. Aber ist das schon alles?

Wenn Gedanken Energieformen sind, welche die Wissenschaft noch erforschen muss, hinterlassen sie vielleicht uns noch unbekannte Prägungen im physischen Universum. Und was diese Energie anbelangt, können vielleicht gewisse Menschen sie anzapfen?

Der Begriff Psi-Phänomen leitet sich vom 23. Buchstaben ψ (psi) des griechischen Alphabets ab. Psi ist der Anfangsbuchstabe des Wortes ψυχή Psyche ‚Geist, Gedanke, Seele‘. Der Begriff wurde von dem österreichischen Biologen Bertold P. Wiesner geprägt und erstmals 1942 in einer Veröffentlichung des Briten Robert Thouless verwendet. Darunter wird vor allem die Telekinese, die Fähigkeit, Gegenstände mit dem menschlichen Geist zu bewegen und die Außersinnliche_Wahrnehmung, die Fähigkeit, etwas über eine gewisse Entfernung zu spüren oder wahrzunehmen, verstanden. Der Begriff „Psi-Phänomen“ stammt von den Wörtern psi-kappa und psi-gamma, was aktive und passive außersinnliche Wahrnehmung bedeutet. Die aktive außersinnliche Wahrnehmung schließt Phänomene wie die Telekinese ein, die anscheinend Auswirkungen auf andere Systeme hat. Die passive außersinnliche Wahrnehmung weist einen aufnahmefähigeren Aspekt auf.

Die Wissenschaftler sind nach wie vor an PSI interessiert, weil die außersinnliche Wahrnehmung nicht beeinflusst wird von den vier physikalischen Kräften, die da sind:

  1. Starke Kernkraft
  2. Schwache Kernkraft
  3. Schwerkraft
  4. Elektromagnetische Kraft

Die außersinnliche Wahrnehmung ist auch nicht den Gesetzen der Wärme-Lehre oder der Schwerkraft unterworfen. Dazu ist kein Energie-Austausch notwendig. Auch die Relativitätstheorie, die besagt, dass kein Gegenstand oder Teilchen sich schneller als mit Lichtgeschwindigkeit bewegen könnte, trifft hier nicht zu.

Obwohl es an physikalischen Beweisen mangelt, handelt es sich bei PSI wahrscheinlich um ein reales Phänomen, denn es gibt jede Menge nicht-physikalische wissenschaftliche Belege, welche die Existenz von außersinnlicher Wahrnehmung bescheinigen.

2. PSI – eine nicht-menschliche Eigenschaft

Meiner Meinung nach liegen außergewöhnlich starke PSI-Fähigkeiten generell außerhalb des Bereichs des menschlichen Potentials. Ich sage das, weil aus der Bibel ersichtlich ist, dass Personen mit starken außersinnlichen Wahrnehmungen entweder von satanischen Wesen besessen sind oder in ihnen der Heilige Geist wohnt.

In einer Passage wird ein Mann, namens Simon erwähnt, der über Kräfte verfügte, mit denen er andere Menschen beeindrucken konnte. Dabei wird allerdings angedeutet, dass diese Kräfte von Dämonen stammten.

Apostelgeschichte Kapitel 8, Verse 4-11

4 Die Versprengten (verfolgten Christen) nun zogen im Lande umher und verkündigten die Heilsbotschaft. 5 Dabei kam Philippus in die Hauptstadt von Samarien hinab und predigte ihren Bewohnern den Gottgesalbten (Christus). 6 Die Volksmenge zeigte sich allgemein für die Predigt des Philippus empfänglich, indem sie ihm zuhörten und die Zeichen sahen, die er tat; 7 denn aus vielen fuhren die unreinen Geister, von denen sie besessen waren, mit lautem Geschrei aus, und zahlreiche Gelähmte und Verkrüppelte wurden geheilt.

8 Darüber herrschte in jener Stadt große Freude. 9 Nun hatte schon vorher ein Mann namens Simon in der Stadt gelebt, der sich mit Zauberei abgab und die Bevölkerung von Samaria dadurch in Staunen versetzte; denn er behauptete von sich, er sei etwas Großes. 10 Alle waren für ihn eingenommen, Klein und Groß, und erklärten: »Dieser Mann ist die Kraft Gottes, welche 'die Große' heißt.« 11 Sie waren aber deshalb für ihn so eingenommen, weil er sie lange Zeit durch seine Zauberkünste in Erstaunen gesetzt hatte.

Der Auszug aus dem Artikel endet hier. Lesen Sie den gesamten Artikel als PDF.

Newsletter abonnieren »
Seite drucken Drucken
Mach mit beim Endzeit-Reporter-Projekt!
veröffentlicht unter: Täuschungen