Die Endzeit-Reporter Von den letzten Tagen der Welt

24Jun/19

Wie die New Age-Theologie zum Glaubensabfall führt – Teil 31

Kapitel 16 – Zeichen und Wunder – Teil 5

Eine der Hauptstimmen in der „Apostolisch-Prophetischen Bewegung“ hat große Auftritte in Florida, bei denen alle möglichen Manifestationen in Erscheinung treten. Laut dem ehemaligen Lehrer dieser Bewegung, Andrew Strom, lehrt dieser Mann geführte Visualisierung. Deswegen ist Andrew Strom sehr besorgt und sagt: „Ich habe mir die CDs über seine 'Visualisierung des dritten Himmels'-Lehre angehört, und ich kann euch sagen, dass sie direkt aus dem New Age-Handbuch stammt.“

Lynn Clark, eine Moderatorin von Stroms Webseite schreibt über ihre Erfahrung, die sie mit den Lehren dieses Mannes gemacht hat:

„Ich wollte diese Lehre überprüfen, denn ich hatte bisher noch nichts von den 'geführten Visualisierungen des dritten Himmels' gehört. Ich probierte sie also aus und ahnte nicht, dass ich dadurch Kontakt zu Geistwesen aus der Finsternis aufnehmen würde, welche die New Ager 'Geistführer' nennen. Es sind aber in Wahrheit Dämonen.

Ich lag im Wohnzimmer und hörte mir diese CD von diesem Mann an. Plötzlich fing ich an, mich unkontrolliert zu schütteln, begann zu zucken und zu stöhnen. Und dann war ich wie steif gefroren. Ich konnte keinen einzigen Teil meines Körpers mehr bewegen. Da wusste ich, dass ein Dämon von mir Besitz ergreifen wollte. Ich musste alle meine Kräfte zusammennehmen, um ausrufen zu können: 'Gott rette mich! Jesus Christus hilf mir!“ Augenblicklich kam mir der HERR zu Hilfe, so dass ich mich wieder rühren konnte. Ich war gerettet, und werde Ihm dafür ewig dankbar sein.

Die restliche Nacht verbrachte ich damit, Ihn unter Tränen um Vergebung zu bitten und allen Händen zu entsagen, die sich auf mich gelegt hatten und von der schrecklichen Täuschung, der ich mich selbst geöffnet hatte.“

Der kanadische Evangelist Todd Bentley hat behauptet, Zugang zum dritten Himmel gehabt zu haben und dort Paulus begegnet zu sein, der ihm gesagt hätte, dass er und Abraham gemeinsam den Hebräerbrief geschrieben hätten, weshalb in der Bibel nicht gesagt wird, wer ihn verfasst hat. Darüber hinaus sagt er, dass er einen weiblichen Finanz-Engel, namens Emma, hätte. Darüber hinaus brüstet er sich:

„Wenn ich also einen finanziellen Durchbruch brauche, dann bitte ich Gott nicht darum, sondern wende mich an die Engel, damit sie für mich beim Vater Fürbitte leisten, damit ich Geld bekomme. Dann schickt er die zuständigen Engel an die vier Enden der Erde, um für mich Geld zu beschaffen.

Ich möchte nun über meine Erfahrung mit dem Engel Emma sprechen. Bob Jones fragte mich 1980 zwei Mal in Kansas City nach ihr. 'Todd, hast du jemals diesen Engel, namens Emma, gesehen?' Er wollte wissen, ob ich erwartete, dass Emma mir erscheinen würde. Überrascht fragte ich ihn: 'Bob, wer ist Emma?' Daraufhin erklärte er mir, dass Emma das Engelwesen sei, das bei der Geburt und dem Vorankommen der ganzen prophetischen Bewegung in Kansas City in den 1980er Jahren mithelfen würde. Sie wäre ein mütterlicher Typ, der die Prophetie voranbringen würde, sobald sie durchbricht.

Einige Wochen nachdem Bob mich nach Emma gefragt hatte, war ich bei einem christlichen Dienst in Beulah im US-Bundesstaat North Dakota. Ich befand mich gerade im Gespräch mit Ivan und einer anderen Person, als Emma in Erscheinung trat. Als ich dieses Engelwesen mit weit geöffneten Augen anstarrte, sagte der HERR zu mir: 'Das ist Emma.'

Ich mache keine Scherze. Sie schwebte einige Zentimeter über dem Boden. Es war beinahe so wie bei Kathryn_Kuhlman in diesen alten Videos. Emma trug ebenfalls ein weißes Gewand und glitt über das Podium. Sie sah wunderschön und jung aus – etwa wie eine 22-Jährige. Aber sie war zu diesem Zeitpunkt schon sehr alt. Sie schien die Weisheit, die Tugend und die Gnade in sich zu tragen von:

Der Auszug aus dem Artikel endet hier. Lesen Sie den gesamten Artikel als PDF.

Newsletter abonnieren »
Seite drucken Drucken
Mach mit beim Endzeit-Reporter-Projekt!
veröffentlicht unter: New Age