Die Endzeit-Reporter Von den letzten Tagen der Welt

30Mai/19

Wie die New Age-Theologie zum Glaubensabfall führt – Teil 6

Kapitel 6 – Die Neutralisation der Gemeinde von Jesus Christus

Matthäus Kapitel 16, Verse 17-19

17 Da gab Jesus ihm (Petrus) zur Antwort: »Selig bist du (zu preisen), Simon, Sohn des Jona, denn nicht Fleisch und Blut haben dir das geoffenbart, sondern Mein Vater droben im Himmel. 18 Und nun sage auch ICH dir: Du bist Petrus (Fels, d.h. Felsenmann), und auf diesem Felsen will ICH Meine Gemeinde (18,17) erbauen, und die Pforten des Totenreiches sollen sie nicht überwältigen. 19 ICH will dir die Schlüssel des Himmelreiches geben, und was du auf der Erde bindest, das soll auch im Himmel gebunden sein, und was du auf der Erde lösest, das soll auch im Himmel gelöst sein!«

Die wahre Gemeinde von Jesus Christus besteht aus denjenigen, die dazu bereit sind, Seinen Willen zu tun und die das Evangelium verbreiten. Und in der Tat wird Seine Gemeinde niemals vergehen. Das bedeutet allerdings auch, dass viele evangelikale, postmoderne und aufkommende religiöse Kreise nicht zu der „Gemeinde von Jesus Christus“ gehören, sondern nur den äußeren Anschein erwecken, als würden sie es tun, die aber nicht den Auftrag erfüllen und nicht die Autorität haben, die nur durch das Wort Gottes und die Kraft des Heiligen Geistes kommen kann. Bei diesen Kirchen und Gemeinden handelt es sich lediglich um materielle Hüllen, die von verlorenen Menschen aufgebaut wurden, die sich aus irgendwelchen Gründen zu irgendwelchen Ideen haben hinziehen lassen, sich aber nicht dazu entschließen können oder wollen, sich Jesus Christus voll und ganz hinzugeben und sich Seiner absoluten Herrschaft zu unterstellen.

Der Apostel Paulus beschreibt sie folgendermaßen in:

2.Timotheusbrief Kapitel 3, Vers 5

Sie werden wohl noch den äußeren Schein der Gottseligkeit wahren, aber deren innere (eigentliche) Kraft nicht erkennen lassen. Von solchen Menschen wende dich ab!

2.Korintherbrief Kapitel 13, Vers 5

Macht an euch selbst die Probe, ob ihr im Glauben steht, prüft euch selbst! Oder könnt ihr nicht an euch selbst erkennen, dass Jesus Christus in euch ist? Da müsstet ihr ja unbewährt (unechte Christen) sein.

Es gibt also offensichtlich Menschen, die in Kirchen und Gemeinden sitzen, aber gar keinen wahren christlichen Glauben haben. Das Kriterium ist jedoch: Entweder ist Jesus Christus in Dir, oder Du bist noch ein Verlorener! Mit anderen Worten: Wenn Jesus Christus nicht in Dir lebt, gehörst Du nicht zu Ihm. Dazu musst Du Ihm Dein Leben ganz und gar übergeben haben.

„Jesus annehmen“ ist eine moderne Erfindung. Ein Evangelist sagte einmal sehr zutreffend: „Jesus Christus hat kein Problem mit Seinem Selbst-Bild, so dass Er unsere 'Annahme' bräuchte.“ Wir müssen dafür sorgen, dass Er uns annimmt. Und das wird Er nur tun, wenn wir zum Kreuz kommen und unser altes Leben dort zurücklassen. Ich befürchte, dass viele in einer Kirche oder Gemeinde eine Gruppe von lieben Menschen sind, die sich von netten Vorstellungen über Jesus Christus und der Gemeinschaft angezogen fühlen, aber Ihn niemals um Gnade und Vergebung für ihre Sünden angefleht und Ihn nicht als ihren persönlichen HERRN und Erlöser angenommen haben. Aber genau das bedeutet es, ein wahrer Christ zu sein.

Der moderne Kirchen-Mix besteht aus Menschen, die:

  1. Sich von den Vorstellungen und dem Drumherum einer Gemeinde angezogen fühlen, ihr Leben aber niemals Jesus Christus übergeben haben
  2. Irgendwann „Ja“ zu Jesus Christus gesagt haben, aber nur darauf fokussiert sind, Gutes zu tun, dafür aber den Mantel des Wächters abgelegt haben und einfach die neuen Veränderungen in ihrer Gemeinde zulassen, ohne alles zu überprüfen und das Falsche darin zurückzuweisen und ohne vehement das Gift zu bekämpfen, das vom Okkultismus und vom New Age in die Gemeinde infiltriert wird, weil sie dazu zu erschöpft sind
  3. Wissen, was kommen wird und die buchstäblich an den Rand gedrängt wird, weil sie Alarm schlagen

Damit die Eine-Welt-Ordnung und die Eine-Welt-Religion Erfolg haben und den Weg für den Antichristen bereiten können, dass er an die Macht kommt, muss die erste Gruppe offiziell als „die Kirche“ anerkannt, die zweite Gruppe der wahren Gläubigen neutralisiert und eingeschläfert oder so ausgepowert werden, damit sie zu schwach zum Kämpfen ist und die dritte Gruppe kritisiert, verspottet und weggeschickt werden, damit sie nicht zu der „Zukünftigen Kirche“ gehört. Deshalb werden die Mitglieder dieser letzten Gruppe jetzt schon als Ausgestoßene, Extremisten und Hass-Redner betrachtet.

Dieser Plan wird folgendermaßen umgesetzt:

Der Auszug aus dem Artikel endet hier. Lesen Sie den gesamten Artikel als PDF.

Newsletter abonnieren »
Seite drucken Drucken
Mach mit beim Endzeit-Reporter-Projekt!
veröffentlicht unter: New Age