Die Endzeit-Reporter Von den letzten Tagen der Welt

22Mai/19

Die große Täuschung – Teil 64

KAPITEL 12 – Der Ausstieg aus der New Age-Bewegung – Teil 3

Erlösung und Befreiung aus der Täuschung

Als Gott Adam und Eva als das erste Menschenpaar für den Garten Eden erschuf, gehorchten sie Gottes Anweisungen und waren ohne Fehl und Tadel, solange bis sie Sein einziges Gebot übertraten, indem sie von der verbotenen Frucht des Baumes aßen. Sie glaubten die Lüge Satans, der ihnen sagte, dass sie besonderes Wissen erlangen könnten, wenn sie von der Frucht essen würden und dadurch auf die Ebene Gottes kommen könnten. Als Adam und Eva dies dann auch taten, wurden sie vor Gott schuldig, erfuhren den geistlichen Tod, und ein Fluch lag auf ihrem Leben.

Sie wurden von Gott getrennt und starben später körperlich als Folge des Fluchs, der die Sünde mit sich gebracht hatte. Da sie vor Gott unsere Repräsentanten waren, haben wir die Konsequenzen ihrer Sünde geerbt und wurden in einem gefallenen Körper in eine gefallene Welt hineingeboren.

Genauso wie Adam und Eva sind wir Sünder, die Gottes Gesetz übertreten. Die häufigsten Sünden, die wir begehen sind:

  • Sexuelle Zügellosigkeit
  • Betrug
  • Missbrauch von Menschen
  • Schlechte Behandlung von unseren Mitmenschen
  • Egoismus
  • Neid
  • Tratscherei
  • Götzendienst
  • Drogenmissbrauch
  • Habsucht
  • Hexerei
  • Zauberei
  • Wahrsagerei
    usw.

Wenn wir Dinge tun, die wir nicht tun sollten, dann sündigen wir. Aber auch wenn wir Dinge nicht tun, die wir tun sollten, sündigen wir. Darüber hinaus können wir auch in unseren Gedanken sündigen. Gott sieht alles, und Seine moralischen Werte gelten auch für unsere Gedankenwelt, unsere Fantasien und unsere Gesinnung.

Jesus Christus sagt uns in:

Matthäus Kapitel 5, Verse 21-22 + 27-28

21 „Ihr habt gehört, dass den Alten (Vorfahren) geboten worden ist (2.Mose 20,13; 21,12): ›Du sollst nicht töten‹, wer aber tötet, soll dem Gericht verfallen sein. 22 ICH dagegen sage euch: Wer seinem Bruder auch nur zürnt, der soll dem Gericht verfallen sein; und wer zu seinem Bruder ›Dummkopf‹ sagt, soll dem Hohen Rat verfallen sein; und wer ›du Narr‹ (du Gottloser) zu Ihm sagt, soll der Feuerhölle (Gehenna) verfallen sein.

27 Ihr habt gehört, dass (den Alten) geboten worden ist (2.Mose 20,14): ›Du sollst nicht ehebrechen!‹ 28 ICH dagegen sage euch: Wer eine Ehefrau auch nur mit Begehrlichkeit anblickt, hat damit schon in seinem Herzen Ehebruch an ihr begangen.“

Römerbrief Kapitel 3, Verse 10-18 + 23

10 Wie es in der Schrift heißt: »Es gibt keinen Gerechten, auch nicht einen; 11 es gibt keinen Einsichtigen, keinen, der Gott mit Ernst sucht; 12 sie sind alle abgewichen, allesamt entartet; keiner ist da, der das Gute tut, auch nicht ein einziger.« (Ps 14,1-3) 13 »Ein offenes Grab ist ihre Kehle, mit ihren Zungen reden sie Trug.« (Ps 5,10) »Otterngift ist unter (hinter) ihren Lippen.« (Ps 140,4) 14 »Ihr Mund ist voll Fluchens und Bitterkeit.« (Ps 10,7) 15 »Schnell sind ihre Füße, Blut zu vergießen; 16 Verwüstung und Unheil sind auf ihren Wegen, 17 und den Weg des Friedens kennen sie nicht.« (Jes 59,7-8) 18 »Keine Furcht Gottes steht ihnen vor Augen.« (Ps 36,2)

23 alle haben ja gesündigt und ermangeln des Ruhmes, den Gott verleiht.

Die Bibel sagt, dass wir in unserem sündhaften Zustand Folgendes sind:

Epheserbrief Kapitel 2, Verse 1-3

1 So hat Er (der himmlische Vater) auch euch (mit dem Heiligen Geist erfüllt), die ihr tot waret durch eure Übertretungen und Sünden, 2 in denen ihr einst wandeltet, abhängig vom Zeitgeist dieser Welt, abhängig von dem Machthaber, der die Gewalt über die Luft hat, dem Geist, der gegenwärtig in den Söhnen des Ungehorsams wirksam ist, – 3 unter diesen haben auch wir alle einst in unseren fleischlichen Lüsten dahingelebt, indem wir den Willen (die Forderungen) des Fleisches und unserer Gedanken ausführten und von Natur Kinder des (göttlichen) Zornes waren wie die anderen auch.

Der Auszug aus dem Artikel endet hier. Lesen Sie den gesamten Artikel als PDF.

Newsletter abonnieren »
Seite drucken Drucken
Mach mit beim Endzeit-Reporter-Projekt!
veröffentlicht unter: Täuschungen