Die Endzeit-Reporter Von den letzten Tagen der Welt

13Mai/19

Die große Täuschung – Teil 55

KAPITEL 10 – Wie die New Age-Theologie Kirchen und Gemeinden infiltriert – Teil 3

Engel-Bretter

Ein weiteres Beispiel dafür, wie das New Age und der Okkultismus Anleihen bei christlichen Begriffen nimmt, um ihre eigenen Lehren voranzubringen, sind die jetzt kursierenden „Engel-Bretter“, die dazu verwendet werden, um angebliche „Engel“ und „Geist-Führer“ zu kontaktieren. Im Wesentlichen sind sie wie Ouija-Bretter strukturiert. Allerdings für Christen, die ein Ouija-Brett nicht anrühren würden, aber dennoch mit der geistigen Welt in Kontakt kommen wollen, haben die New Ager und die Okkultisten etwas Spezielles entwickelt.

Ein Ouija oder Hexenbrett ist ein flaches Brett, auf dem die Buchstaben des Alphabets, die Zahlen von 0-9, die Wörter „Ja“, „Nein“, „Hallo“ und „Auf Wiedersehen“ abgebildet sind. Dazu gehört ein Stück Holz oder ein Plastikteil, das „Planchette“ genannt wird. Die Vorstellung dabei ist, dass sich eine oder mehrere Personen an einen Tisch setzen und die Planchette berühren, während sie laut Fragen an irgendwelche Geister stellen. Sofern ein Geist zuhört, glaubt man, dass die Planchette sich auf dem Brett bewegen wird, um die Antwort darauf aufzuzeigen.

Das Ouija-Brett wurde am 1. Juli 1890 von dem Geschäftsmann Elijah Bond eingeführt. Ursprünglich als Gesellschaftsspiel erfunden, wurde es von der Spiritistin Pearl Leonore Curran während des Ersten Weltkriegs als Werkzeug des Okkultismus und der Wahrsagerei bekannt gemacht. Man glaubte damals schon, dass man mittels „Sprech-Brettern“ (ähnlich den Ouija-Brettern) leichter mit Toten Kontakt aufnehmen könnte.

Engel-Bretter, manchmal auch „Geist-Bretter“ genannt, sind im Grunde genau dasselbe wie Ouija-Bretter. Der einzige Unterschied sind die christliche Terminologie - dass man sie „Engel-Bretter“ nennt - und die Gestaltung, wobei zusätzlich Engel und Wolken in sanften Pastellfarben auf den Brettern abgebildet sind. Die Menschen ziehen Engel-Bretter im Allgemeinen vor, damit man ihnen nicht nachsagen kann, sie würden Ouija-Bretter verwenden.

Auf der internationalen Amazon-Seite steht dazu folgender Werbetext:

„Frage:
Kann man mit Engeln sprechen?“

Antwort:
Ja, wenn man sich ein Sinnesbrett anschafft. Stellen Sie sicher, dass Sie Schutz vom Erzengel Michael und anderen Engeln Ihrer Wahl bekommen. Legen Sie sich NIEMALS ein Ouija-Brett zu! Denn sonst würden Sie sich wundern, wem Sie da Ihr Leben öffnen. Beten Sie vor jedem Schutz, wenn Sie das Sinnesbrett benutzen.“

Im deutschsprachigen Raum wird es bei Amazon unter dem Namen „Unbekannt-Anne-Stolkes-Sinnesbrett-Mehrfarbig“ mit folgender Produktbeschreibung verkauft:

  • „Ouija-Brett von Anne Stokes.
  • Mit Planchette und Anleitung.
  • Kunstdruck auf einem Holzbrett.
  • Offizielles Lizenzprodukt.“

Eine Sache, die mich (Steven Bancarz) im New Age interessierte, war die Vorstellung, dass ich es irgendwie in mein christliches Glaubensleben einbauen könnte. Natürlich kam ich nur auf diesen Gedanken, weil mein Glaube damals noch unfassbar schwach und meine Gott-Erkenntnis gleich Null war. Mit solch einem Brett hätte ich das auf jeden Fall versucht. Ich wusste genug über Okkultismus, um mich von einem Ouija-Brett fernzuhalten. Doch ich wäre naiv und leichtgläubig genug gewesen, ein Engel-Brett zu benutzen, wenn es damals schon existiert hätte. Aber ich kann mir gut vorstellen, dass viele Christen jetzt so denken.

Das Problem dabei ist, dass es einem Dämon oder einem gefallenen Engel völlig egal ist, was für eine Person da Kontakt aufnimmt. Die Anhänger des Okkultismus und des New Age gehen davon aus, dass Geistwesen an gewisse Regeln gebunden wären. Aber das stimmt nicht. Geistwesen können, ähnlich wie Menschen, frei agieren und bis zu einem gewissen Grad auch tun und lassen, was ihnen gefällt. Menschen haben keinerlei Autorität über Geistwesen; die hat nur Jesus Christus oder diejenigen, die für Ihn tätig sind

Ein wahrer Christ hält sich für gewöhnlich von okkulten Praktiken fern. Wir haben da keineleich Ansprüche gegenüber oder irgendeine Macht über dämonische Wesen, die wir in unser Leben einladen. Ein Engel-Brett ist nichts Anderes als ein Ouija-Brett in christlichem Design. Lass Dich von der christlichen Terminologie nicht in die Irre führen.

Der Auszug aus dem Artikel endet hier. Lesen Sie den gesamten Artikel als PDF.

Newsletter abonnieren »
Seite drucken Drucken
Mach mit beim Endzeit-Reporter-Projekt!
veröffentlicht unter: Täuschungen