Die Endzeit-Reporter Von den letzten Tagen der Welt

7Mai/19

Die große Täuschung – Teil 49

KAPITEL 9 – Außerirdische im New Age – Teil 1

Eine der größten Attraktionen der New Age-Spiritualität ist das, was sie über Außerirdische lehrt. Das war der Hauptgrund dafür, weshalb es uns (Josh Peck und Steven Bancarz) vor Jahren zu den New Age-Praktiken hingezogen hat.

Allgemein glaubt man, dass die Bibel nichts über Aliens und UFOs aussagen würde. Doch das stimmt nicht. Bevor wir das beweisen, wollen wir aufzeigen, was die New Age-Bewegung über Außerirdische lehrt und weshalb ihre Lehren so anziehend und verlockend sind.

Alien-Spezies und Lehren im New Age

Die New Age-Bewegung geht für gewöhnlich von einer absonderlichen Kombination von biologischer Kategorisierung von angeblichen außerirdischen Wesen und deren spirituellen Lehren aus, welche sie übernommen hat. Während man da glaubt, dass die Biologie der Außerirdischen generell von unserer verschieden sei – doch in gewisser Weise ähnlich -, behauptet man darüber hinaus, dass deren spirituelle Lehren völlig im Einklang mit der New Age-Theologie stehen würden, was für gewöhnlich ein Mix ist aus:

  • Gnostizismus
  • Jüdischem Mystizismus
  • Fernöstlichem Mystizismus
  • Dem „neuen Gedanken“, bei dem die „Göttlichkeit“ des Menschen betont wird

Und warum das alles?

  • Sollte man nicht vernünftigerweise davon ausgehen, dass wenn Außerirdische existieren und sie anders aussehen als wir, dass deren Glaubenssystem ein völlig Anderes ist als das unsrige?
  • Weshalb sollten Wesen Milliarden von Lichtjahren zurücklegen, um hierher auf die Erde zu kommen, nur damit sie uns sagen, dass sie voll und ganz mit Deepak Chopra übereinstimmen?

Was für ein glücklicher Zufall, dass diejenigen, welche die New Age-Philosophie angenommen haben, ausgerechnet Kontakt zu solchen Außerirdischen haben, die genau dasselbe glauben wie sie selbst! Die Aliens können da Echsen-Augen und Federn auf ihrem Rücken haben; dennoch sind sich die New Ager sicher, dass diese Wesen eine Menge Zeit darauf verwendet haben, um die Bücher von Helena Petrovna Blavatsky zu studieren.

  • Aber was ist, wenn diese Außerirdischen gar nicht das sind, was sie vorgeben zu sein?
  • Was ist, wenn sie in Wahrheit überhaupt keine Außerirdische von anderen Planeten sind?
  • Was wäre, wenn sie selbst die Geistwesen sind, von denen sie ständig erzählen?

Wenn das der Fall ist, sollten wir mehr über ihre wahre Motivation aus dem, was sie lehren, in Erfahrung bringen, anstatt sich nur auf ihre äußere Erscheinung zu fokussieren. In der New Age-Bewegung gibt es eine ganze Bandbreite von Glaubensüberzeugungen im Hinblick darauf, welche Spezies von Außerirdischen von welchem Sternensystem kommt und wie ihre jeweilige Botschaft lautet. Allerdings verändern sich die Glaubensüberzeugungen im Lauf der Zeit, weil sie von einer Mischung aus Popkultur und Zeugnissen von angeblich von Aliens Entführten beeinflusst werden.

Zum Zeitpunkt der Fertigstellung dieses Buches war man sich gerade mal in der New Age-Bewegung einig über einige dieser „Alien“-Spezies und deren Glaubenssysteme.

Spezies:
Graue Außerirdische oder auch „die Grauen“ genannt

Ursprung:
Das Planetensystem Zeta_Reticuli

Erscheinungsform:
Etwa 1 m groß, mandelförmige Augen, graue Haut, großer Kopf, magerer Körper

UFOS:
Kugelförmige oder dreieckige Untertassen

Mythen-Verbindung:
Feen, Elfen, Zauberinnen

Der Auszug aus dem Artikel endet hier. Lesen Sie den gesamten Artikel als PDF.

Newsletter abonnieren »
Seite drucken Drucken
Mach mit beim Endzeit-Reporter-Projekt!
veröffentlicht unter: Täuschungen