Die Endzeit-Reporter Von den letzten Tagen der Welt

18Mrz/19

Die herrliche Zukunft der Kinder Gottes – Teil 34

Quelle:

Mach Dich bereit für die Entrückung – Teil 1 – Dr. Adrian Rogers

Ich freue mich auf das Kommen unseres lieben HERRN und Erlösers, weil

  • Der himmlische Vater es liebt
  • So viel darüber in der Bibel steht
  • Es ein fundamentales Thema im Wort Gottes ist
  • Die frühe Gemeinde sich schon darauf freute und viel darüber gesprochen haben
  • Der Teufel es hasst

Wenn es eine Lehre gibt, welche Satan am liebsten aus unseren Kirchen und Gemeinden verbannen möchte, dann ist es die, dass Jesus Christus jeden Moment kommen kann.

Kein Wunder, dass er die Lehre über das zweite Kommen von Jesus Christus hasst, weil er weiß, dass dann, wenn Er zurück auf die Erde kommt, der Sohn Gottes ihn in den Abgrund werfen lassen wird. Satan ist noch nicht dort, aber er wird dorthin kommen. Das wird die längste Gefängnisstrafe sein, die jemals jemand bekommen hat, nämlich 1 000 Jahre. Und ich hoffe, dass es für Satan eine harte Zeit sein wird.

Ich liebe die Lehre über das zweite Kommen von Jesus Christus, weil ich weiß, dass ich sehr, sehr bald bei der Entrückung in die Augen vom Lamm Gottes sehen werde, von Jesus Christus, Der für mich gestorben wird. Was für ein herrlicher Tag wird das sein!

Zurzeit befinden wir, die wahren Christen, uns noch auf Kollisionskurs. Wir können es uns nicht leisten, das zu ignorieren. Die Zeichen der Endzeit zeigen sich inzwischen überall um uns her.

Ich habe inzwischen beinahe aufgehört, nach Zeichen Ausschau zu halten. Stattdessen lausche ich, ob nicht schon den Ruf hören kann: „Siehe, der Bräutigam kommt! Macht euch bereit, Ihm zu begegnen!“ Das ist für mich eine der segensreichsten Wahrheiten, die ich kenne, dass Jesus Christus jetzt jeden Moment zur Entrückung kommen kann. Das letzte Gebet in der Bibel lautet deshalb:

Offenbarung Kapitel 22, Vers 20b

»Amen, komm, HERR Jesus!«

In dieser Gesinnung möchte ich Dir sagen, dass der 1. und 2. Thessalonicherbrief sehr viel über das zweite Kommen von Jesus Christus als Tatsache aussagen. Das ist sogar das vorherrschende Thema in diesen beiden Briefen. Ich habe dazu einige Stellen ausgewählt, eine der wertvollsten und bedeutungsvollsten ist folgende:

1.Thessalonicherbrief Kapitel 1, Verse 9-10

9 Denn die Leute selbst erzählen im Hinblick auf uns, welchen Eingang (welche Aufnahme) wir bei euch gefunden haben und wie ihr euch von den Götzen hinweg zu Gott bekehrt habt, um (hinfort) dem lebendigen und wahren Gott zu dienen 10 und Seinen Sohn vom Himmel her zu erwarten, Den Er von den Toten auferweckt hat, Jesus, Der uns vor dem kommenden (bevorstehenden) Zorn(gericht) rettet.

Ich möchte meine Ausführung beim Ende dieser Bibelpassage beginnen.

1. Der kommende Zorn Gottes

Ja, der Zorn Gottes steht der Welt bevor. Die Bibel offenbart uns, dass nicht nur Jesus Christus wiederkommen wird, sondern auch Gottes Zorngericht. Es wird die „7-jährige Trübsalzeit“ genannt. Die schlimme Zeit, die wir gerade auf der Welt durchmachen und durchgemacht haben, wird im Vergleich dazu wie ein Sonntagsschul-Picknick sein. In diesen 7 Jahren wird buchstäblich die Hölle auf Erden losbrechen. Es wird unaussprechliches Leid auf die Menschheit zukommen. Der Prophet Daniel hatte schon zu seinen Lebzeiten davor gewarnt. Dazu wurde ihm Folgendes offenbart:

Daniel Kapitel 12, Vers 1

„Zu jener Zeit nämlich wird Michael auftreten, der große Engelfürst, der deine Volksgenossen beschützt, und es wird eine Zeit der Bedrängnis eintreten, wie noch keine dagewesen ist, seitdem es Völker gibt, bis zu jener Zeit; aber dein Volk wird in jener Zeit gerettet werden, nämlich ein jeder, der sich im Buch (des Lebens) aufgezeichnet findet.“

Zu Daniels Lebzeiten ging es dem Volk Israel schon sehr schlecht. Aber hier wird diesem Propheten gesagt, dass dies nichts im Vergleich zu dem kommenden Zorngericht ist.

Der HERR Jesus Christus hat auch von dieser Zeit gesprochen in:

Der Auszug aus dem Artikel endet hier. Lesen Sie den gesamten Artikel als PDF.

Newsletter abonnieren »
Seite drucken Drucken
Mach mit beim Endzeit-Reporter-Projekt!
veröffentlicht unter: Erlösung