Die Endzeit-Reporter Von den letzten Tagen der Welt

9Mrz/19

Die herrliche Zukunft der Kinder Gottes – Teil 25

Quelle:

Das Goldene Zeitalter – Teil 1 – Dr. Adrian Rogers

Wir wollen hier über das Millennium sprechen – das goldene Zeitalter. Hast Du gewusst, dass ein Tag für den Planeten Erde kommen wird, an welchem der Garten Eden wiederhergestellt wird? Ich meine damit, dass die ganze Erde wie eine Rose blühen wird. Kannst Du Dir vorstellen, wie Eden einmal ausgehen haben muss? Es gibt da die Geschichte von Kain und Abel. Eines Tages, nachdem Adam aus dem Garten vertrieben worden war, entdeckten die beiden eine Mauer und kletterten sie hinauf. Dort sahen sie Eden. Daraufhin gingen sie zu ihrem Vater und sagten: „Papa, du glaubst nicht, was wir gerade gesehen haben.“ Und sie beschrieben ihm den Garten Eden mit all seinen Früchten, wie dort alles blühte und was für herrliche Dinge es dort gab. Anschließend fragten sie ihn: „Papa, denkst du, dass wir an solch einem Ort leben könnten?“ Da musste Adam ihnen erklären: „Jungs, das haben wir einmal sogar, bevor eure Mutter uns aus diesem Zuhause herausgegessen hat.“ Wir können Eva nicht mehr an Schuld zuweisen als Adam.

Ich möchte Dir nun sagen, dass eine Zeit kommen wird, in der wir auch an einem solchen Ort leben werden und dass es ein goldenes Zeitalter geben wird. Kannst Du Dir eine Zeit vorstellen, in welcher es folgende Dinge nicht mehr geben wird:

  • Armut, weil jeder Mensch das haben wird, was er zum Leben braucht
  • Gefängnisse und Zuchthäuser
  • Krankenhäuser und psychiatrische Kliniken
  • Armeestützpunkte
  • Spielhöllen
  • Bordelle?

Kannst Du Dir eine Zeit denken, in der alles jugendlich erblüht und in der Wolf, Lamm, Katze, Löwe, ein kleines Kind und eine Schlange zusammen spielen werden und Kriegsgeräte Relikte aus der Vergangenheit sind? Ja, es wird diese Zeit geben, in der das Land Israel sich tatsächlich im Frieden befindet und in welcher Jerusalem die Welthauptstadt sein wird. Jesus Christus wird von dort aus mit den auferstandenen Heiligen zusammen regieren. Die Wüste wird blühen wie eine Rose, und die Welt wird mit so viel Gott-Erkenntnis erfüllt sein wie sich Wasser in einem Meer befindet.

Wir nennen diese Zeit „Millennium“, wobei mill „tausend“ bedeutet und ennium „Jahr“ heißt.

Offenbarung Kapitel 20, Verse 1-7

1 Dann sah ich einen Engel aus dem Himmel herabkommen, der den Schlüssel zum Abgrund und eine große Kette in seiner Hand hatte. 2 Er ergriff den Drachen, die alte Schlange – das ist der Teufel und der Satan –, legte ihn auf TAUSEND JAHRE in Fesseln, 3 warf ihn in den Abgrund, verschloss den Eingang und brachte über ihm ein Siegel an, damit er die Völker nicht mehr verführe, bis die TAUSEND JAHRE zu Ende sind; danach muss er auf kurze Zeit noch einmal freigelassen werden.

4 Dann sah ich Thronsessel (aufgestellt), auf die sich (Richter) setzen; und es wurde ihnen das Gericht übertragen. Dann sah ich die Seelen derer, die wegen des Zeugnisses Jesu (wegen ihres Zeugnisses für Jesus Christus) und um des Wortes Gottes willen enthauptet worden waren und die das Tier und sein Bild nicht angebetet und das Malzeichen an Stirn und Hand (oder Arm) nicht angenommen hatten; sie wurden wieder lebendig und herrschten als Könige zusammen mit Christus TAUSEND JAHRE lang. 5 Die übrigen Toten aber lebten bis zum Ablauf der TAUSEND JAHRE nicht wieder auf. Dies ist die erste Auferstehung:

6 Selig und heilig ist, wer an der ersten Auferstehung Anteil hat! Über diese hat der zweite Tod keine Gewalt, sondern sie werden Priester Gottes und Christi sein und die TAUSEND JAHRE hindurch zusammen mit Ihm herrschen. 7 Wenn dann aber die TAUSEND JAHRE zu Ende sind, wird der Satan aus seinem Gefängnis freigelassen werden, 8 und er wird sich aufmachen, um die Völker an den vier Ecken (Enden) der Erde zu verführen, den Gog und Magog, um sie zum Kampf zusammenzubringen; deren Zahl ist wie die des Sandes am Meer.

In dieser Passage werden die tausend Jahre 6 Mal erwähnt. Wir sprechen hier buchstäblich von einem goldenen Zeitalter.

Die Theologen sind diesbezüglich geteilter Meinung, und es gibt dazu drei Basis-Schulen. Ich möchte Dich nicht langweilen, aber ich muss sie erwähnen, damit Du nicht auf irgendeine Irrlehre hereinfällst. Diese Schulen lehren:

  1. Den Amillennialismus
  2. Den Postmillenarismus
  3. Den Prämillenarismus

Der Auszug aus dem Artikel endet hier. Lesen Sie den gesamten Artikel als PDF.

Newsletter abonnieren »
Seite drucken Drucken
Mach mit beim Endzeit-Reporter-Projekt!
veröffentlicht unter: Erlösung