- Die Endzeit-Reporter - https://endzeit-reporter.org -

Was kommen wird – Teil 7

Quelle:

von Alice Childs

Episode 8 – Die große Drangsal – Teil 1

Falls Du inzwischen erlöst bist, gehörst Du jetzt zu den Glaubensgeschwistern, die der Apostel Paulus hier anspricht:

1.Korintherbrief Kapitel 15, Verse 1-4

1 Ich weise euch aber, liebe Brüder, auf die Heilsbotschaft hin, die ich euch (seinerzeit) getreulich verkündigt habe, die ihr auch angenommen habt, in der ihr auch fest steht 2 und durch die ihr auch die Rettung (das Heil) erlangt, wenn ihr sie in der Gestalt festhaltet, in welcher ich sie euch getreulich verkündigt habe; es müsste sonst sein, dass ihr vergeblich zum Glauben gekommen wäret. 3 Ich habe euch nämlich an erster Stelle mitgeteilt, was ich auch überkommen habe, dass Christus für unsere Sünden gestorben ist, den Schriften gemäß (Jes 53), 4 und dass Er begraben und dass Er am dritten Tage auferweckt worden ist, den Schriften gemäß (Hos 6,2; Ps 16,10).

Dann bleib unter allen Umständen bis zum Tod Jesus Christus treu.

Wenn nicht, zählst Du immer noch zu den Verlorenen, weil Du nicht erkannt hast, dass Du ein Sünder/eine Sünderin bist und einen Erlöser brauchst und weil Du nicht an Jesus Christus glaubst.

All Deine eigenen Bemühungen, irgendwie die 7-jährigen Trübsalzeit zu überstehen, werden fehlschlagen. Sofern Du allerdings erlöst bist, wird Dir der Heilige Geist dabei helfen, alles was kommen wird, zu überstehen, selbst wenn Du den Märtyrertod sterben solltest.

Von nun ab bis zu dem Zeitpunkt, an dem Der König und Messias Jesus Christus auf die Erde zurückkehrt, wird der Verlust an Leben und die vollständige planetarische Zerstörung, die bereits begonnen hat, rapide weitergehen. Dabei wird sich der Zorn Gottes sich über die Erde ergießen, denn das Fass Seiner Entrüstung ist voll und bereits am Überlaufen. Sein Zorn wird mit göttlicher Gerechtigkeit eingehen, wobei das Blut all Seiner Heiligen aus jedem Zeitalter gerächt wird. Das sind all diejenigen, die den Hass Satans, des großen Betrügers und mörderischen, rebellischen und gefallenen Cherub, der in der Bibel auch „der Drache“ genannt wird, zu spüren bekommen haben. Gott wird Sich auch an denen rächen, die Satan in dieser abscheulichen, von Sünden erfüllten Welt in dessen Rebellion bereitwillig nachgefolgt sind.

Auf dem schrecklichen Höhepunkt Seiner Rache wird das Lamm Gottes nun als Löwe von Juda vom Thronsaal des Himmels brüllen. Daraufhin wird die Atmosphäre der Himmel zusammen mit den Grundfesten des Planeten Erde in einer Weise erschüttert werden wie niemals zuvor in der Menschheitsgeschichte.

Doch bevor wir fortfahren, möchte ich noch einmal auf den Moment nach der Entrückung der Gemeinde von Jesus Christus zu sprechen kommen, um Dich an einige Wahrheiten zu erinnern, zum Beispiel daran, dass das Hauptmerkmal Satans die Täuschung ist. Bei der Entrückung werden viele religiöse Menschen zurückgeblieben sein. Religion ist schon immer der Versuch des Menschen, sich mit Gott zu versöhnen, allerdings zu seinen eigenen Bedingungen und nicht zu denen, die der Schöpfergott der Bibel aufgestellt hat.

Epheserbrief Kapitel 2, Verse 8-9

8 Denn durch die Gnade seid ihr gerettet worden auf Grund des Glaubens, und zwar nicht aus euch (durch euer Verdienst) – nein, Gottes Geschenk ist es –, 9 nicht aufgrund von Werken, damit niemand sich rühme.

Das Christentum, so wie es in der Heiligen Schrift beschrieben wird, ist keine Religion und ist niemals eine gewesen. Fakt ist, dass das Christentum, wie es in der Bibel definiert ist, völlig im Gegensatz zu jeder Religion auf der Welt steht, wozu auch die gehört, deren Angehörige sich zwar „Christen“ nennen, die aber in Wahrheit ein falsches Christentum ist und keine Ähnlichkeit mit dem wahren Christentum hat. Es wurden also Religionsführer von jeder Denomination und jedem Kult bei der Entrückung zurückgelassen, einschließlich der berühmten Evangelikalen, die sich zwar „Christen“ nennen, aber keine echten Jüngerinnen und Jünger von Jesus Christus sind, wie die Bibel sie beschreibt. Diese abtrünnigen Religionen und deren Führer werden sich nach der Entrückung unter einem ökumenisch-religiösen Schirm vereinen und von einem großen, mächtigen Weltführer geleitet. Achte da besonders auf die römisch-katholische Kirche!

„Religiöse Vielfalt und Toleranz“ wird zumindest noch in der ersten Hälfte der Trübsalzeit die Parole sein, so wie sie heute, wo ich das hier in der Zeit vor der Entrückung schreibe, bereits zu hören ist. Hast Du schon den ach so tolerant klingenden Begriff Coexist gehört?

Der Auszug aus dem Artikel endet hier. Lesen Sie den gesamten Artikel als PDF [1].