Die Endzeit-Reporter Von den letzten Tagen der Welt

11Jan/19

Satans Krieg gegen Gott und die Menschheit – Teil 18

Quelle:

Die vier geistlichen Lügen Satans – Teil 3 – Dr. Adrian Rogers

Geistliche Lüge Nr. 4

Mit folgender Lüge will Satan Gottes Größe herabwürdigen und Menschen auf hinterhältige Weise dazu bringen, dass sie Gott misstrauen.

1.Mose Kapitel 3, Vers 5

„ … sondern Gott weiß wohl, dass, sobald ihr davon esst, euch die Augen aufgehen werden und ihr wie Gott selbst sein werdet, indem ihr erkennt, was gut und was böse ist.“

Mit anderen Worten sagt Satan hier: „Eva, du kannst Gott nicht vertrauen. Du bist so hilflos wie ein neugeborenes Kind. Du hast noch nicht einmal die Augen offen und weißt gar nicht, was richtig und was falsch, was gut und was böse ist. Das Einzige, was du hast, ist Gottes Wort. Du hast niemals erfahren, ob das überhaupt stimmt, was Gott da gesagt hat. Woher willst du wissen, was schlecht ist? Eva, die Erfahrung ist immer noch der beste Lehrer.“

„Erfahrung ist der beste Lehrer“ - hast Du diesen Satz schon einmal gehört? Das ist die Vorstellung von heute, dass man erst etwas erfahren muss, um herauszufinden, ob etwas gut oder schlecht ist. Das ist der Grund, weshalb so viele junge Menschen ihr Leben zerstören, sich im Strudel der Sünde nach unten ziehen lassen und am Ende in der Hölle landen werden.

Da sagt sich ein junger Mensch:

  • „Ich möchte ein wenig mit Drogen experimentieren.“
  • „Ich will die fernöstliche Meditation kennen lernen.“
  • „Ich will mit dem Sex nicht bis zur Ehe warten.“
  • „Ich will die verschiedenen Möglichkeiten im Bereich Sexualität ausprobieren.“
  • „Das ist ja alles nur ein Versuch.“

Weiter sagte Satan zu Eva: „Vielleicht schmeckt dir die Frucht ja ganz vorzüglich. Mensch, Eva, wenn sie gut ist, kannst du noch mehr davon haben. Und wenn sie schlecht ist, kannst du dich ja wieder von ihr abwenden. Aber deine Augen sind ja noch nicht einmal geöffnet. Doch wenn sie offen sind, wirst du wie Gott sein. Dann wirst du den Unterschied zwischen Gut und Böse kennen. Weißt du, Gott glaubt, das Monopol darauf zu haben, göttlich zu sein. Er versucht dir den Rang abzulaufen. Er will nicht, dass du alles hast. Deshalb bist du nicht völlig frei. Er will dich unter seiner Kontrolle halten. Eva, der beste Lehrer ist immer noch die eigene Erfahrung und nicht das Wort von irgendjemandem.“

Ich kann Dir sagen, was die Sünde anbelangt, ist die Erfahrung der schlechteste Lehrer. Diejenigen, die am wenigsten über die Sünde wissen, stecken am tiefsten drin. Weißt Du, dass die Bibel über den Betrug der Sünde spricht?

Hebräerbrief Kapitel 3, Vers 13

Ermahnt euch vielmehr selbst an jedem Tage, solange das »Heute« noch gilt, damit keiner von euch durch den Betrug der Sünde verhärtet werde.

Diejenigen, die darüber nicht Bescheid wissen, sind verblendet und ihr menschlicher Geist verkommt immer mehr. Sie können schließlich nicht mehr unterscheiden:

  • Das Gute vom Bösen
  • Das Süße vom Bitteren
  • Das Licht von der Finsternis

Sie versuchen, sich selbst zur Sonne zu machen, das heißt, sie wollen selbst entscheiden, was gut oder böse ist. Und ich kann Dir sagen, dass die Welt heute voll ist, von diesen Kindern, die ihr Leben durch solche Experimente ruinieren.

Eine junge Dame wollte eine andere dazu zu verleiten, ihre Unschuld auf dem Altar der Lust eines Mannes zu opfern, damit sie sein Spielzeug wird. Sie sagte zu ihr: „Das macht doch heute jeder. Warum willst du das denn nicht tun?“ Das junge Mädchen, zu dem diese Frau das sagte, war noch unschuldig und wusste, dass Gottes Wort sagt, dass man sich das für die Ehe aufheben sollte. Aber es sagte sich zunächst: „Ich bin ja nicht verheiratet. Dann ist es ja kein Ehebruch.“ Doch die Bibel nennt den außerehelichen Geschlechtsverkehr „Unzucht“ und verbietet ihn, weil dies Ehebruch gegenüber demjenigen ist, den man einmal heiraten wird. Aber diese Frau sagte zu diesem Mädchen: „Das kannst du ruhig machen; denn jeder tut es.“ Das Mädchen dachte aber eine ganze Weile gründlich darüber nach, bis es schließlich der Frau entgegnete: „Ich will dir jetzt einmal etwas sagen. Ich kann zu jeder Zeit so werden wie du. Aber du kannst zu keiner Zeit so werden wie ich. Du kannst niemals zurück.“

Wie Du siehst, versucht der Teufel jeden zum Experimentieren zu bringen.

Der Auszug aus dem Artikel endet hier. Lesen Sie den gesamten Artikel als PDF.

Newsletter abonnieren »
Seite drucken Drucken
Mach mit beim Endzeit-Reporter-Projekt!
veröffentlicht unter: Gericht