Die Endzeit-Reporter Von den letzten Tagen der Welt

1Dez/18

Leben zwischen hier und der Ewigkeit – Teil 16

Quelle:

Wie Du Gott persönlich kennen lernen kannst – Teil 2 - Dr. Adrian Rogers

2. Die Heilige Schrift

Psalmen Kapitel 19, Verse 8-12

8 Das Gesetz des HERRN ist vollkommen unfehlbar: Erquickt die Seele; das Zeugnis des HERRN ist zuverlässig: Macht die Törichten weise; 9 die Befehle des HERRN sind richtig: Erfreuen das Herz; das Gebot des HERRN ist lauter: Erleuchtet (lässt leuchten) die Augen; 10 die Furcht (Ehrfurcht) vor dem HERRN ist rein: Bleibt ewig bestehen; die Gerichtsurteile des HERRN sind Wahrheit: Sind allzumal gerecht; 11 sie sind köstlicher als Gold und als Feingold in Menge, sind süßer als Honig und Wabenseim. 12 Auch dein Knecht lässt durch sie sich warnen: In ihrer Befolgung liegt ein reicher Lohn.

Die Bibel ist überzeugend und das verwandelnde Wort Gottes. Du kannst Gott nicht allein durch die Schöpfung kennen lernen. Du brauchst zusätzlich Seine Heilige Schrift, um Sein Herz und Seinen Geist kennen zu lernen. Es reicht nicht zu erkennen, was Gott alles erschaffen hat, sondern wir sollten auch wissen, was Er geschrieben hat. Das ist der Grund, warum ich die Bibel so sehr liebe.

Das Gesetz Gottes ist vollkommen und verwandelt die Seele. Das ist der Grund, warum wir glauben, dass die Heilige Schrift unfehlbar ist. Mit jedem Wort wird darin der Geist und der Plan Gottes dargelegt. Die Bibel ist vollständig von Gott inspiriert. Der Gott der Wahrheit kann niemals zu Irrtümern inspirieren.

J. B. Phillips hatte sich dazu entschlossen, die Bibel in eine freundlichere und verständlichere Sprache als die der King James Version zu übersetzen. Ich denke, als er mit dieser Arbeit begann, glaubte er nicht an die wörtlich vollkommene Inspiration der Heiligen Schrift. Aber je länger er mit der Bibel arbeitete, sagte er, dass er von der Kraft der Heiligen Schrift immer mehr beeindruckt war. Als er mit der Übersetzung anfing, meinte er, dass dies damit zu vergleichen wäre, als würde man ein Haus neu verkabeln wollen, ohne den Hauptschalter zu betätigen.

Wenn Du die Bibel verstehst, hast Du ein sicheres Fundament. Du gehst nicht mehr länger wie auf Eierschalen und wie auf Wackelpudding durch Dein Leben. Es macht sogar die Törichten weise. Wer das Wort Gottes befolgt, geht einen geraden Weg. Die Bibel wird Dich niemals in die Irre führen. Manchmal höre ich Menschen sagen: „Ach, es ist so schwer, ein Christ zu sein.“ Doch das ist es ganz und gar nicht. Das ist nicht das, was die Bibel lehrt. Nur derjenige, der Gottes Gebote übertritt, hat ein schweres Leben. Die Gebote Gottes erfreuen die Herzen der Heiligen. Und die Helden der vergangenen Zeitalter haben Freude im Wort Gottes gefunden, genauso wie ich sie Tag für Tag empfinde, wenn ich in der Bibel lese. „Das Gebot des HERRN ist lauter“ bedeutet, dass keinerlei Irrtümer im Wort Gottes enthalten sind.

Es gibt über 6 000 Verheißungen in der Heiligen Schrift, und Gott hat niemals Sein Wort gebrochen. Warum hat sich die Bibel so lange gehalten? Weil das Wort Gottes unzerstörbar ist und nichts Falsches darin zu finden ist. Es wird für immer und ewig Bestand haben. Die Heilige Schrift ist auch niemals überholt und nie unsachgemäß.

Ich predige die Bibel jetzt über 40 Jahre lang, und sie ist für mich stets aktuell, so wie sie es immer war. Ich habe niemals darin versteckte Schwachstellen gefunden, sondern entdecke immer weitere verborgene schöne Wahrheiten. Ich liebe das Wort Gottes heute mehr als jemals zuvor. Wie ist das möglich? Weil die Ehrfurcht vor Gott rein und unvergänglich ist.

Die Heilige Schrift hat nicht nur Heilkraft, sondern sie ist auch wertvoll. Sie ist kostbarer als Feingold. Ist sie das für Dich auch? Du kannst Gott nicht wirklich lieben, ohne gleichzeitig Sein Wort zu lieben. Ich sage das jetzt in dem Bewusstsein, dass Gott mir gerade zuhört. Wenn Du mir alle Schätze dieser Welt auf eine Seite stellen und die Bibel auf die andere Seite legen und zu mir sagen würdest: „Adrian, du kannst entweder das Eine oder das Andere haben“, dann würde ich keine Sekunde zögern und mich für die Heilige Schrift entscheiden. Und ich meine das von ganzem Herzen in dem Bewusstsein, dass Gott jetzt meine Worte hört. Da bräuchte ich keinen einzigen Moment um nachzudenken. Denn das Wort Gottes ist wertvoller als alle Schätze dieser Welt.

Eine Dame besuchte einmal den Yosemite-Nationalpark und sagte zu dem Reiseleiter: „Ich habe nur eine Stunde Zeit. Was schaue ich mir da am besten an?“ Da antwortete der Reiseleiter: „Wenn Sie nur eine einzige Stunde Zeit haben, dann schlage ich Ihnen vor, dass Sie sich dort drüben an den Fluss setzen und weinen. Mehr können Sie da nicht tun.“ Wenn die Heilige Schrift so ein kostbarer Schatz ist, dann sollten wir sie auch lieben.

Der Auszug aus dem Artikel endet hier. Lesen Sie den gesamten Artikel als PDF.

Newsletter abonnieren »
Seite drucken Drucken
Mach mit beim Endzeit-Reporter-Projekt!
veröffentlicht unter: Endzeit