Die Endzeit-Reporter Von den letzten Tagen der Welt

9Nov/18

Sicher den Himmel erreichen – Teil 27

Quelle:

Wie kannst Du auf Gott vertrauen, wenn Du in Schwierigkeiten steckst – Teil 2 – Dr. Adrian Rogers

Frage 2: Kannst Du Gott auch dann vertrauen, wenn Dich Deine Freunde verlassen?

Die erste Frage lautete: Kannst Du Gott auch dann vertrauen, wenn Du in schweres Leid abtauchst? Es ist eine Sache, schweres Leid durchzumachen, aber eine andere, wenn niemand aus Deinem Umfeld dann Mitleid mit Dir hat und es Deinen Verwandten, Bekannten und Freunden egal ist, wie es Dir geht.

Bei Hiob war es so, dass er drei Freunde hatte, die eigentlich gekommen waren, um ihn zu trösten. Aber was waren das für Tröster? Wir werden gleich sehen, dass sie nur gekommen waren, um leere Plattitüden von sich zu geben und um ihn zu kritisieren. Wer sie zu Freunden hatte, brauchte keine Feinde mehr.

Hiob Kapitel 19, Verse 14 + 19

14 Meine Verwandten bleiben weg, und meine vertrauten Freunde haben mich vergessen.

19 Allen meinen Vertrauten ekelt vor mir, und die ich liebgehabt habe, stehen mir feindlich gegenüber.

Vielleicht hat Dein Mann Dich verlassen oder Deine Kinder? Ist ein Freund von Dir zu Deinem geschäftlichen Konkurrenten geworden? Satan lacht darüber, wenn dies geschieht und hofft darauf, dass Du Gott deswegen verfluchen wirst. Aber Hiob tat dies nicht.

Ich bin Gott sehr dankbar für die wundervollen Freunde, die ich habe. Aber was ist, wenn Deine Freunde auf einmal absolut kein Verständnis mehr für Deine Problem haben? Was ist, wenn sie gar nicht begreifen können, wie Du da hereingeraten konntest, genauso wenig wie es der alte Hiob und seine Freunde wussten?

Neben körperlichem Leiden gibt es wohl nichts Schlimmeres als von seinen Freunden verlassen zu werden. Dazu heißt es in:

Psalmen Kapitel 41, Vers 10

„Sogar Mein bester Freund, dem ICH fest vertraute, der Mein Brot aß, hat die Ferse gegen Mich erhoben.“

Das war eine Prophezeiung darüber, was Judas Iskariot Jesus Christus antun würde.

Psalmen Kapitel 55, Verse 13-15

13 Denn (Ach) nicht ein Feind ist’s, der mich schmäht – das wollt’ ich ertragen; nicht einer, der mich hasst, tut groß gegen mich – ich würde vor ihm mich verbergen; 14 nein, du bist’s, ein Mann meinesgleichen, mein Freund und trauter Bekannter, 15 die wir innigen Verkehr miteinander pflegten, zum Hause Gottes schritten im Festgetümmel.

Stell Dir Hiob nun in den dunkelsten Stunden seines Lebens vor und wie seine besten Freunde sich ihm da von ihm abgewendet haben.

Es ist ähnlich wie bei dem Apostel Paulus, als er in Philippi im Gefängnis saß und er dringend Trost gebraucht hätte. Da musste er sagen:

2.Timotheus Kapitel 4, Vers 10

Denn Demas hat mich aus Liebe zur jetzigen Weltzeit verlassen und ist nach Thessaloniki abgereist, Crescens nach Galatien, Titus nach Dalmatien.

Es kann passieren, wenn Du ein Priester bist, dass Deine eigene Gemeinde sich gegen Dich stellt und Dein Kanzelkomitee, welches Dich ins Amt gerufen hat, will, dass Du die Gemeinde verlässt und das aus dem einfachen Grund, weil Du Dich buchstäblich an die Bibel hältst. Glaube ja nicht, dass die Welt Dich liebt, wenn Du das Evangelium verkündigst. Dieselbe Welt, die Jesus Christus abgelehnt hat, wird Dich ebenso hassen. Es kann sein, dass Deine engsten Verbündeten und Menschen, die Du im Haus Gottes beraten hast, sich plötzlich gegen Dich stellen. Ja, so etwas kann einem Priester oder Pastor durchaus passieren.

Wie dem auch sei, Du solltest besser Gott vertrauen, wenn Freunde Dich verlassen. Ein Schüler geht in eine bibeltreue Gemeinde und nimmt dort an einer Jugendgruppe teil. In der Schule bekennt er sich vor seinen besten Freunden zu seinem Glauben und wird dafür ausgelacht, weil er sich weigert, an gewissen Unternehmungen teilzunehmen, die sich für einen wahren Christen nicht gehören. Und nach und nach verlassen ihn deswegen alle seine Freunde.

Es kann tatsächlich passieren, dass Dich Deine Freunde im Stich lassen oder Dich geschäftlich ausbooten, weil Du für Recht und Gerechtigkeit eintrittst.

Der Auszug aus dem Artikel endet hier. Lesen Sie den gesamten Artikel als PDF.

Newsletter abonnieren »
Seite drucken Drucken
Mach mit beim Endzeit-Reporter-Projekt!
veröffentlicht unter: Erlösung