Die Endzeit-Reporter Von den letzten Tagen der Welt

1Aug/18

Praktische Heiligung – Teil 40

Übersetzung des Buches von C.J. Ryle „Holiness“

Die Gemeinde, die Jesus Christus aufbaut – Teil 2

Matthäus Kapitel 16, Vers 18

„Und nun sage auch ICH dir: Du bist Petrus (Fels, d.h. Felsenmann), und auf diesem Felsen will ICH Meine Gemeinde erbauen, und die Pforten des Totenreiches sollen sie nicht überwältigen.“

3. Das Felsen-Fundament, auf dem Jesus Christus Seine Gemeinde aufbaut

Der HERR Jesus Christus sagt uns: „Auf diesem Felsen will ICH Meine Gemeinde erbauen“. Was meinte Er mit diesem Fundament? Meinte Er damit den Apostel Petrus? Ich denke: Mit Sicherheit nicht! Ich sehe keinen Grund dafür, denn Er sagte nicht: „Auf Dir will ich meine Gemeinde erbauen“. Wenn Er Petrus gemeint hätte, hätte Er mit Sicherheit gesagt: „ICH will Meine Gemeinde auf Dir aufbauen“, so klar und deutlich, wie Er zu ihm gesagt hatte:

Matthäus Kapitel 16, Vers 19

„ICH will dir die Schlüssel des Himmelreiches geben, und was du auf der Erde bindest, das soll auch im Himmel gebunden sein, und was du auf der Erde lösest, das soll auch im Himmel gelöst sein!“

Nein, es war nicht die Person Petrus, sondern das gute Bekenntnis, welches der Apostel zuvor gemacht hatte! Es war nicht der sündige, instabile Mensch, sondern die machtvolle Wahrheit, welche der himmlische Vater Petrus offenbart hatte.

Matthäus Kapitel 16, Verse 16-17

16 Simon Petrus gab Ihm zur Antwort: „Du bist Christus (der Messias), Der Sohn des lebendigen Gottes!“ 17 Da gab Jesus ihm zur Antwort: „Selig bist du (zu preisen), Simon, Sohn des Jona, denn nicht Fleisch und Blut haben dir das geoffenbart, sondern Mein Vater droben im Himmel.“

Das war die Wahrheit über Jesus Christus Selbst, welche der Felsen ist, das Fundament Seiner Gemeinde. Es ist die göttliche Wahrheit darüber, dass Jesus Christus ist:

  • Der Vermittler
  • Der Messias
  • Der verheißene Erlöser
  • Die einzig wahre Sicherheit
  • Der einzige Fürbitter zwischen dem himmlischen Vater und dem Menschen

Das ist der Felsen, das Fundament, auf dem die Gemeinde von Jesus Christus aufgebaut ist. Und dieses Fundament ist überaus kostbar. Es machte erforderlich, dass der Sohn Gottes unsere Natur auf Sich nehmen und darin leben, leiden und sterben musste; aber nicht wegen Seiner eigenen Sünden, sondern wegen der unsrigen. Es war nötig, dass Er in dieser Natur ins Grab gehen und von den Toten auferstehen musste. Um die ewige Erlösung für Sein ganzes Volk zu erreichen, musste Er anschließend in dieser Natur in den Himmel aufsteigen und Sich zur Rechten des himmlischen Vaters setzen. Keine andere Basis konnte die Erfordernisse zur Errettung der verlorenen, schuldigen, verdorbenen, schwachen und hoffnungslosen Sünder erfüllen.

Dieses Fundament wurde durch Jesus Christus geschaffen, und es ist sehr stark. Es könnte das Gewicht der Sünden der ganzen Erdenbewohner tragen, wenn sie alle reumütig und bußfertig dazu bereit wären, Sein stellvertretendes Sühneopfer anzunehmen. Aber es trägt lediglich die Sünden der Gläubigen, die darauf gebaut haben. Es bricht nicht zusammen unter:

  • Den Sünden unserer Gedanken
  • Den Sünden unserer Fantasie
  • Den Sünden unserer Herzen
  • Den Sünden in unseren Köpfen
  • Den Sünden, die alle mitbekommen haben
  • Den Sünden, die kein Anderer außer uns kennt
  • Den Sünden gegenüber Gott
  • Den Sünden gegenüber unseren Mitmenschen
  • Den Sünden jeder erdenklichen Art

Das Mittleramt von Jesus Christus ist ein Heilmittel, das ausreicht, um sämtliche Sündenschulden der gesamten Welt zu begleichen.

Mit diesem Fundament ist jedes Mitglied der wahren Gemeinde von Jesus Christus verbunden. Doch nicht was alle Dinge anbelangt. Aber was ihr Seelenfundament betrifft, treffen sich alle Mitglieder am selben Punkt, denn sie haben ja allesamt auf den Felsen gebaut. Wenn man sie fragt, woher sie ihren inneren Frieden, ihre Hoffnung und ihre freudigen Erwartungen auf die kommenden Dinge beziehen, wird man herausfinden, dass all dies aus einer mächtigen Quelle herausfließt, die da ist: Jesus Christus, der Vermittler zwischen dem himmlischen Vater und den Menschen und der Hohepriester und Bürge der Sünder.

Der Auszug aus dem Artikel endet hier. Lesen Sie den gesamten Artikel als PDF.

Newsletter abonnieren »
Seite drucken Drucken
Mach mit beim Endzeit-Reporter-Projekt!
veröffentlicht unter: Heiligung