Die Endzeit-Reporter Von den letzten Tagen der Welt

1Apr/18

Die ewige Ruhe der Heiligen – Teil 15

Teil-Übersetzung des Buches „The Saints' Everlasting Rest“ von Richard Baxter

Wie man die himmlische Betrachtung durchführt

Jetzt, lieber Leser, kannst Du gemäß den bereits gegebenen Empfehlungen die himmlische Betrachtung in Verbindung mit Gebet gewissenhaft durchführen. Mach sie zu Deiner täglichen Praxis.

  • Ziehe Dich zur geeignetsten Zeit in ein privates Zimmer zurück und schiebe sämtliche weltlichen Gedanken zur Seite.
  • Lenke sie so ernsthaft wie möglich und mit der angemessenen Ehrfurcht auf den Himmel, und denke daran, dass Du dort Deine ewige Ruhe erfahren wirst.
  • Studiere ihre Exzellenz und ihre Realität.
  • Gehe von Deinen fleischlichen Sinnen zu Deinem Glauben über, indem Du die himmlischen mit den irdischen Freuden vergleichst.
  • Vermische das, was Dir dabei in den Sinn kommt mit Deinen Selbstgesprächen, bis alles, was Gott darüber lehrt, mit Deinem Herzen, welches Du vom Staub in eine Flamme verwandelt hast, im Einklang steht,.

Dadurch wird Deine gesamte Persönlichkeit verändert:

  • Von einem vergesslichen Sünder und Weltliebhaber zu einem begeisterten Verehrer Gottes
  • Von einem ängstlichen Feigling zu einen wahren, bibeltreuen Christen
  • Von einem, der ein fruchtloses, erbärmliches Leben führt in jemanden, der sein Leben mit geistlichen Freuden genießt

Mit anderen Worten: Diese Aktivität entwöhnt Dein Herz von der Erde und bereitet es auf den Himmel vor. Dann wirst Du nicht mehr im Staub der Erde kriechen, sondern mit Gott wandeln.

Wenn Du über Deine ewige Ruhe nachdenkst, habe ich hier noch einige Vorschläge für Dich:

1.
Beachte die Bedeutung des Wortes „Ruhe“. Wie herrlich das klingt: RUHE! Allerdings ist diese Ruhe nicht mit der eines Steins zu vergleichen, der am Boden liegt und auch nicht mit dem Fleisch, das sich im Grab befindet. Es handelt sich nämlich dabei um eine aktive „Ruhe“. Dabei werden wir Ruhe haben:

  • Von der Sünde, aber nicht von der Anbetung
  • Vom Leiden und von der Sorge, aber nicht von der Freude

Oh, was für ein gesegneter Tag wird das sein, wenn ich bei Gott ruhen darf. Mit einer vollkommenen Seele und einem perfekten Leib werde ich mich an Gott erfreuen können und vor allem daran, dass Gott, Der LIEBE ist, mich auf vollkommene Weise lieben wird.

2.
Beachte, wie nahe diese ewige Ruhe jetzt ist. Obwohl mein HERR Sein Kommen zur Entrückung hinauszuziehen scheint, wird es nun nur noch eine kleine Weile dauern, bis Er endlich da ist. In der Ewigkeit werden wir sagen: „Was haben da schon die paar Jahrhunderte ausgemacht, wenn sie nun vorüber sind und wir jetzt für immer bei Ihm sein können?“ Ich denke, ich kann schon Seine Posaune hören und Ihn in Seiner Majestät und Herrlichkeit in den Wolken kommen sehen, während Seine Engel Ihn begleiten.

Jetzt, meine gesegneten Mitheiligen, die Ihr, genauso wie ich, daran geglaubt und voller Sehnsucht auf diesen Höhepunkt unseres Glaubens und unserer Geduld gewartet habt, wird es geschehen! Dafür haben wir schon so lange gebetet.

Bist Du immer noch wegen Deiner Leiden und Sorgen bekümmert und bereust Du etwa Deine Selbstaufopferung und Dein heiliges Leben? Schau nur, wie der Richter Dich anlächelt. Da liegt so viel Liebe in dem Blick Deines Erlösers, Deines Seelenbräutigams und Deines Königs! Hörst Du, wie Er Dich ruft und Dich dazu einlädt, Dich zu Seiner Rechten zu begeben? Fürchte Dich nicht, denn das ist die Seite, auf der Seine Schafe stehen werden. Oh, welche glückselige Ankündigung haben wir doch in:

Matthäus Kapitel 25, Vers 34

„Dann wird der König zu denen auf Seiner rechten Seite sagen: ›Kommt her, ihr von Meinem Vater Gesegneten! Empfangt als euer Erbe das Königtum, das für euch seit Grundlegung der Welt bereitgehalten ist.“

ER nimmt Dich bei der Hand, und die Tür zu Seinem Reich steht offen, so dass Du es mit Ihm zusammen einnehmen kannst. Dein Platz ist nun vor Seinem Thron. Der himmlische Vater nimmt Dich als die Braut Seines Sohnes Jesus Christus in Empfang und heißt Dich herzlich willkommen.

Der Auszug aus dem Artikel endet hier. Lesen Sie den gesamten Artikel als PDF.

Newsletter abonnieren »
Seite drucken Drucken
Mach mit beim Endzeit-Reporter-Projekt!
veröffentlicht unter: Heiligung