Die Endzeit-Reporter Von den letzten Tagen der Welt

20Mai/15

Satans Evangelium – Teil 33

Quelle

Sind Menschen „kleine Götter“?

Wir haben nicht nur die WF-Lehre, dass Gott menschliche Gestalt hätte, sondern auch die Umkehrung, dass der Mensch ein „kleiner Gott“ sei!

Der einzige Unterschied zwischen den Mormonen und den WF-Lehrern besteht darin, dass die Mormonen glauben, dass sie Götter werden NACHDEM sie gestorben sind, während die WF-Prediger lehren, dass wir jetzt „kleine Götter“ seien!

veröffentlicht unter: Täuschungen weiterlesen
19Mai/15

Satans Evangelium – Teil 32

Quelle

Wurde Jesus Christus in der Hölle wiedergeboren?

Und schließlich lehren die WF-Prediger noch, dass nachdem Jesus Christus einmal das Wesen Satans angenommen und dann am Kreuz gestorben war, Sein körperlicher Tod als Sühneopfer nicht ausgereicht hätte. Von daher musste Er in die Hölle hinabsteigen, wo Satan und dessen Dämonen ihn folterten und Seinen „ausgemergelten, ausgegossenen, kleinen wurmstichigen Geist“ quälten. So lehrt es jedenfalls Kenneth Copeland in seinem “Believers Voice of Victory” (Die Siegesstimme der Gläubigen)-Programm. Sämtliche WF-Prediger sagen, dass Jesus Christus hätte geistig sterben müssen.

veröffentlicht unter: Täuschungen weiterlesen
18Mai/15

Satans Evangelium – Teil 31

Quelle

3. Die Perversion von Jesu Tod und der Wiedergeburt

Zusammenfassend lehrt die WF-Bewegung Folgendes:

  • Der Tod von Jesus Christus am Kreuz auf Golgatha hat nicht ausgereicht.
  • ER nahm das Wesen Satans an.
  • ER musste in die Hölle gehen.
  • ER wurde vom Teufel und seinen Dämonen herumgestoßen.
  • Durch eine Formalität musste Jesus Christus nicht in der Hölle bleiben.
  • Jesus Christus wurde in der Hölle wiedergeboren.
veröffentlicht unter: Täuschungen weiterlesen
17Mai/15

Satans Evangelium – Teil 30

Quelle

Das Wohlstandsevangelium

Leider müssen wir, wenn wir durch die vielen religiösen Kanäle zappen, feststellen, dass das Evangelium der Gnade durch ein Evangelium der Habgier ersetzt worden ist.

Eine Sache, welche die WF-Bewegung prägt, ist die Überbetonung von Reichtum durch die „Saat-Glaube“-Theologie, die besagt, dass all jene, die Gott etwas geben, auch etwas zurückbekommen würden.

veröffentlicht unter: Täuschungen weiterlesen
16Mai/15

Satans Evangelium – Teil 29

Quelle

2. Das Wohlstandsevangelium

In den frühen Anfängen wurde die WF-Bewegung wegen ihrer Betonung auf Heilung bekannt, aber heute ist sie nicht nur wegen dieses Aspekts populär, sondern auch weil viele Christen in ihr eine Quelle für Reichtum und Wohlstand sehen.

veröffentlicht unter: Täuschungen weiterlesen