Die Endzeit-Reporter Von den letzten Tagen der Welt

10Nov/17

Unterwegs in die Ewigkeit – Teil 68

Übersetzung des Buches „50 Days of Heaven – Reflections That Brings Eternity to Light“ (50 Tage des Himmels – Überlegungen, welche die Ewigkeit ans Licht bringt“ von Randy Alcorn

Der Glaubens- und Gebetsweg in den Himmel – Teil 46

Neue Gelegenheiten auf der Neuen Erde

Lukas Kapitel 16, Vers 10

Wer im Geringsten treu ist, der ist auch im Großen treu; und wer im Geringsten ungerecht ist, der ist auch im Großen ungerecht.

„Ich bin nicht darum betrogen worden, eine vollständige Person zu sein. Ich gehe da lediglich mit einer 45-jährigen Verspätung durch, und Gott begleitet mich während dieser Periode. Ich kenne jetzt die Bedeutung, was es heißt 'verherrlicht' zu sein. Es ist die Zeit nach meinem Tod hier auf der Erde, wenn ich auf meinen Füßen tanzen werde.“ (Die seit ihrem 17. Lebensjahr von der Schulter an gelähmte, gläubige Joni Eareckson Tada)

Das Thema der unerfüllten Träume und der verpassten Gelegenheiten im Zusammenhang mit dem Himmel, wird kaum diskutiert. Doch ich denke, es ist einer näheren Betrachtung wert. Mein Herz ist im Einklang mit den Worten von Robert Browning, der sagt:

„Wachse und gehe mit Mir!
Das Beste kommt noch,
der letzte Teil des Lebens,
für den der erste gemacht wurde.“

Leider erreichen die meisten älteren Paare eine Zeit, in denen diese seligen Worte hohl klingen. Krankheit, Senilität, Bewegungsunfähigkeit oder Unfälle, all das kommt unvermeidlich und führt eventuell zum Tod und zu einer Trennung vom geliebten Ehepartner – ein Ende das einem das Herz brechen kann. Deshalb gehen einem die süßen Worte von Robert Browning so nahe. Hohes Alter und der „letzte Teil des Leben“, wovon in diesem Gedicht geschwärmt wird, können aber sehr brutal, verheerend, traurig und einsam sein.

Meine Frau Nanci und ich, wir sahen beide unsere Mütter sterben. Anschließend mussten wir hilflos zusehen, wie unsere Väter immer älter und dabei geistig und körperlich gebrechlich wurden. Aus der rein menschlichen Perspektive betrachtet, fühlten wir uns deshalb so hilflos, weil sie Jahre zuvor noch ihre körperlichen und geistigen Höhepunkte hatten, und dass alles, was sie von da an tun konnten, das Abgleiten war.

Aber aus der biblischen Perspektive betrachtet, wird unsere natürliche Falschwahrnehmung korrigiert. Die Bibel informiert uns darüber, dass Gott mit jeder Person, die noch hier ist, einen bestimmten Zweck verfolgt. Und nach einer kurzen Zeit des Verfalls gehen gläubige Menschen in den Himmel ein und sind dort augenblicklich von ihren Mühsalen befreit. Gott wird ihnen eines Tages den Auferstehungsleib mit einem neuen Geist geben, der so beschaffen ist, dass diese Menschen auf der Neuen Erde einen Neuanfang machen können.

Beachte die kosmetischen Operationen, die Implantate und die anderen Versuche, unsere bröckelnden Körper neu zu modellieren und zu erneuern. Wir klammern uns an die Jugendfrische mit einem weiß-knöchrigen Griff. Aber letztendlich ist das alles vergeblich.

Doch die Bibel verheißt uns ewige Jugendfrische, Gesundheit und Schönheit. Das dürfen wir hier nicht genießen, sondern erst nach der Auferstehung bzw. nach der Entrückung – einen wahren Jungbrunnen.

Peter Toon beschreibt die Enttäuschung, die wir oft empfinden sowie die Hoffnung, die wir haben dürfen, wie folgt:

„Die tragischste Belastung in der menschlichen Existenz besteht in der Tatsache, dass das Vergnügen, was wir an Dingen dieses Leben finden – wie gut dieses Vermögen an sich auch sein mag – immer von uns genommen wird. Die Dinge, nach denen die Menschen so sehr streben, stellen sich kaum als befriedigender heraus, als erwartet und in den seltensten Fällen, in denen das tatsächlich so ist, werden sie einem früher oder später weggenommen.

Aber die Christen sehen all diese zeitweiligen, zerbrochenen und flüchtigen Vollkommenheiten, von denen sie in der Welt um sie herum Einblicke bekommen, verwelken, wenn sie danach greifen wollen und dass sie von ihnen genommen werden, während sie sie festhalten wollen. Doch sie wissen, dass sie diese vollständig, vollkommen und dauerhaft in der absoluten Schönheit Gottes wiedersehen werden.“

Glaubst Du, dass Gott groß genug ist, Deine Träume zu erfüllen?

Der Auszug aus dem Artikel endet hier. Lesen Sie den gesamten Artikel als PDF.

Newsletter abonnieren »
Seite drucken Drucken
Mach mit beim Endzeit-Reporter-Projekt!
veröffentlicht unter: Erlösung