Die Endzeit-Reporter Von den letzten Tagen der Welt

28Aug/16

Eine Vision die zum globalen Fallstrick wird – Teil 22

Die Purpose Driven-Täuschung – Die Entlarvung von Rick Warrens Agenda zur Neuen Weltordnung – Teil 9

Video vom 5.April 2014 von Eillot Nesch

Rick Warrens P.E.A.C.E.-Plan – Ein entscheidender Schritt zur Neuen Weltordnung

Pastor Joe Schimmel meint:

„Rick Warren war zuvor ein Mitglied des Council on Foreign Relations (CFR = Rat für auswärtige Angelegenheiten), der darauf abzielt die NEUE WELTORDNUNG herbeizuführen. Zunächst hat er das abgestritten, dass er dort Mitglied war, aber später hat er es schließlich zugegeben. Somit ist sein P.E.A.C.E.-Plan im Rahmen seiner Beziehung zum CFR und der wirtschaftlichen Gemeinschaft, welche ebenfalls die Neue Weltordnung im Sinn hat, sehr erschreckend. Man fragt sich, in welche Richtung die Kirche da derzeit geht.“

Damit aber nicht genug. 2007 hat Rick Warren die „Chrislam-Erklärung“ unterzeichnet und setzt sich seitdem intensiv dafür ein, dass der Islam und das Christentum miteinander verbunden werden (alle Systeme sollen letztendlich miteinander verbunden werden und in das Gesamtsystem eingeordnet werden, d. h. auch alle Religionen sollen miteinander zu einer Einheitsreligion verbunden werden). Seitdem finden „Chrislam-Gottesdienste“ statt, und dies auch in Deutschland, wo Muslime und Christen gemeinsam ihren Gottesdienst feiern und sowohl aus dem Koran als auch aus der Bibel lesen.

Dementsprechend hat Rick Warren auch 2009 bei der Amtseinführung von Barack Obama im Weißen Haus sowohl zu Jesus als auch zum dem Gott der Muslime gebetet.

Bei der Vereidigung von Präsident Obama im Januar 2009 sprach Pastor Dr. Rick Warren also das Gebet. Aber er betete dort im Namen von „ISA“, was der arabische Name für Jesus ist. Aber das ist NICHT der Jesus Christus der Bibel, sondern der Jesus des Koran, was ein Riesen-Unterschied ist. Denn für die Muslime ist Jesus nicht der ins Fleisch gekommene Gott der Bibel und auch NICHT der Sohn Gottes. Dadurch hat Rick Warren die gesamte muslimische Gesellschaft in Nordamerika erreicht.

Somit wird natürlich klar: Wo die Transformationslehre eingeführt wird, dort werden die Erlösung durch Jesus Christus und das Kreuz aufgehoben.

Am Ende steht man also vor der Frage: Persönliche Erlösung durch das Blut Jesu Christi durch die Vergebung der Sünden oder eine kollektive Selbsterlösung der Menschheit durch eine Transformation. Gott erlöst den Menschen, wie es die Bibel lehrt oder der Mensch erlöst Gott, gemäß der Irrlehre der Transformation.

Pastor Dr. Rick Warren sprach auch im Jahr 2009 zu ISNA, der Islamischen Gesellschaft von Nordamerika, obwohl mindestens seit 2007 bekannt war, dass diese Gesellschaft Verbindungen zu Terroristengruppen hat, wie z. B. zur Muslim-Bruderschaft. Aber auch hier hat er NICHT das biblische Evangelium gepredigt, was wirklich wunderbar gewesen wäre, sondern er sprach nur von Erfolg. Doch was die Muslime unter dem Begriff „Erfolg“ verstehen, liest man im Koran: Es ist die Herrschaft über jede andere Religion. Um diese zu erlangen, setzen sie den „Dschihad“ ein, den „Heiligen Krieg“. Dabei sollen letztendlich alle Menschen, die sich dem Islam nicht unterwerfen wollen, getötet werden. Wenn sich Christen oder Anhänger anderer Religionen als dem Islam, nicht beugen wollen, werden sie verfolgt und/oder enthauptet.

Das ist alles beängstigend, wenn man sieht, wie die Führer der Kirche jetzt zusammenarbeiten und diese Transformation anstreben, bei der sie sogar mit Muslimen zusammenarbeiten, um die NEUE WELTORDNUNG einzuführen.

Am 23.Februar 2012 wurde auf der Webseite „The Orange County Register“ ein Artikel mit der Überschrift „Rick Warren builds bridge to Muslims“ (Rick Warren baut eine Brücke zu Muslimen) veröffentlicht. (Quelle) Darin wird eine Fotografie von Rick Warren zusammen mit seiner Ehefrau Kate inmitten einer Menge während der großen Eröffnungsfeier des PEACE-Center am 12.Dezember 2011 in der Saddleback Church in Lake Forest in Kalifornien gezeigt.

Übersetzung dieses Artikels, der am 31.März 2015 in einer Neufassung erschien:

Rick Warren baut Brücke zu Muslimen

Pastor Rick Warren von der Saddleback Church in Lake Forest und einer von Amerikas einflussreichsten christlichen Führer hat sich auf eine Handreichung eingelassen, um die Differenzen zwischen evangelikalen Christen und Muslimen zu heilen. Dazu ist er eine Partnerschaft mit den Moscheen in Südkalifornien eingegangen und hat ihnen theologische Prinzipien vorgeschlagen. Darin wird anerkannt, dass Christen und Muslime DENSELBEN Gott anbeten.

Der Auszug aus dem Artikel endet hier. Lesen Sie den gesamten Artikel als PDF.

Newsletter abonnieren »
Seite drucken Drucken
Mach mit beim Endzeit-Reporter-Projekt!
veröffentlicht unter: Glaubensabfall