Die Endzeit-Reporter Von den letzten Tagen der Welt

4Jul/15

Satans Loge – Teil 10

Quelle

Kann ein Christ ein Freimaurer sein?

Jeder Christ, der sich einer Freimaurer-Loge anschließt, zieht am selben Joch wie die Ungläubigen.

Ist das eine Sache, die wir ernst nehmen sollten? Ja, denn es heißt in:

2.Korinther Kapitel 6, Verse 14-18

14 Gebt euch nicht dazu her, mit Ungläubigen (= Heiden) an einem fremdartigen Joch zu ziehen! Denn was haben Gerechtigkeit und Gesetzlosigkeit miteinander gemein? Oder was hat das Licht mit der Finsternis zu schaffen? 15 Wie stimmt Christus mit Beliar überein, oder welche Gemeinschaft besteht zwischen einem Gläubigen und einem Ungläubigen? 16 Wie verträgt sich der Tempel Gottes mit den Götzen? Wir sind ja doch der Tempel des lebendigen Gottes, wie Gott gesagt hat (3.Mose 26,11-12): »ICH werde unter ihnen wohnen und wandeln; ICH will ihr Gott sein, und sie sollen Mein Volk sein.«

17 Darum (Jes 52,11): »Geht aus ihrer Mitte hinweg und sondert euch (von ihnen) ab«, gebietet der HERR, »und rührt nichts Unreines an, so will ICH euch aufnehmen« und (2.Sam 7,14): 18 »ICH will euch ein Vater sein, und ihr sollt Mir Söhne und Töchter sein«, sagt der HERR, der Allmächtige.

2.Korinther Kapitel 7, Vers 1

Da wir nun solche Verheißungen haben, Geliebte, wollen wir uns von jeder Befleckung des Fleisches und des Geistes (= unseres äußeren und inneren Menschen) reinigen (oder: reinhalten) und völlige Heiligung (oder: Heiligkeit) bei uns schaffen in der Furcht Gottes!

In 2.Kor 6:17-17 entdecken wir den Bund, den Gott mit Seinem Volk gemacht hat, in welchem Er verheißen hat, dass Er unser Vater sein wird und wir Seine Söhne und Töchter sein werden. Von daher sollen wir auch nichts Unreines anrühren.

Kann irgendein Freimaurer von sich behaupten, dass er sich von Ungläubigen absondert?
Kann er von sich behaupten, dass er, gemäß dieses Bundes ein Kind Gottes ist?
Kann man von irgendeinem Freimaurer sagen, dass er ein gottesfürchtiger Mensch ist?

Lesen wir dazu:

2.Johannes Kapitel 1, Verse 9-11

9 Jeder, der darüber hinausgeht und nicht in der Lehre Christi verbleibt, der hat Gott NICHT; wer (dagegen) in der Lehre verbleibt, der hat sowohl den Vater als auch den Sohn. 10 Wenn jemand zu euch kommt und diese Lehre nicht mitbringt, so nehmt ihn nicht ins Haus und bietet ihm auch keinen Gruß (= heißt ihn nicht willkommen)! 11 Denn wer ihn begrüßt, macht sich an seinem bösen Tun mitschuldig.

Kann jemand unter der Autorität des Ehrwürdigen Meisters der Loge bleiben und gleichzeitig Jesus Christus als den Herrn und Meister seines Lebens haben?

Dann müsste er sich an das halten, was Jesus Christus sagt in:

Matthäus Kapitel 6, Vers 24

„NIEMAND kann (gleichzeitig) zwei (sich widerstreitenden) Herren dienen; denn entweder wird er den einen hassen und den andern lieben, oder er wird dem einen ergeben sein und den andern missachten: Ihr könnt NICHT (gleichzeitig) Gott und dem Mammon dienen.“

Anhand der zwei Punkte, dass die Freimaurer Eide schwören und am selben Joch mit Ungläubigen ziehen, sehen wir, dass KEIN EINZIGER in der Freimaurer-Loge Jesus Christus nachfolgt.

Wird der „christliche“ Freimaurer erlöst?

Der Freimaurer-Leitfaden für den Bundesstaat Nebraska „Monitor and Ceremonies“ (Leitfaden und Zeremonien) wurde im Jahr 1923 von dem Orden der Großloge herausgegeben. Jeder Freimaurer bekommt einen Schurz aus Lammfell ausgehändigt. Auf Seite 18 heißt es dazu:

„Mein Bruder, ich überreiche dir hiermit dieses Lammfell oder den Lederschurz als Zeichen der Unschuld und als das Erkennungszeichen eines Freimaurers.“

Und weiter unten heißt es:

„Wenn du vor dem Großen Weißen Thron stehst, möge dies dein Anteil sein von ihm, der darauf sitzt, die Willkommensovation zu hören: 'Gut gemacht, du guter und treuer Knecht! Gehe ein zur Freude deines Herrn!'“

Der Auszug aus dem Artikel endet hier. Lesen Sie den gesamten Artikel als PDF.

Newsletter abonnieren »
Seite drucken Drucken
Mach mit beim Endzeit-Reporter-Projekt!
veröffentlicht unter: Täuschungen