Die Endzeit-Reporter Von den letzten Tagen der Welt

2Jul/15

Satans Loge – Teil 8

Quelle

Wie bringt man einen Dämon unter seine Kontrolle, wenn er erst einmal heraufbeschwört ist?

Das Buch „The Secret Teaching of all Ages“ von Manly Palmer Hall liefert dazu einen Pakt, den man auf der Seite CIV findet.

„Letztendlich muss ein Vertrag geschlossen werden. Der Inhalt könnte wie folgt lauten: 'Hiermit verspreche ist dem Großen Geist Lucifuge_Rofocale, dem Fürst der Dämonen, dass ich ihm jedes Jahr eine menschliche Seele bringen werde, mit der er machen kann, was ihm beliebt. Und im Gegenzug verspricht Lucifuge, mir die Schätze dieser Erde zu schenken und mir zeit meines natürlichen Lebens jeden Wunsch zu erfüllen. Wenn ich ihm nicht jedes Jahr das oben angeführte Opfer bringe, dann verliere ich meine eigene Seele an ihn.' Dieser Vertrag wird dann mit dem eigenen Blut unterschrieben.“

Das nächste Buch wurde nicht von einem Freimaurer geschrieben. Es heißt „The Satanic Rituals“ (Die satanischen Rituale). Der Autor ist Anton_Szandor_LaVey (1930-1997). Er war der Gründer und Hohepriester der Church of Satan (Satanskirche) in Kalifornien. Vorne auf dem Einband ist ein 5-zackiger Stern zu sehen, wobei zwei Zacken nach oben zeigen. In der Mitte dieses Sterns ist der Kopf des Mendes-Bock zu sehen. In der Einleitung lesen wir:

„Bei den Ritualen, die in diesem Buch beschrieben werden, werden die Namen der Teufel angerufen. Wenn jemand gut darin ist, kann er die Namen der Götter des Abyss (des Abgrunds) aufrufen, ohne eine Schuld auf sich zu laden und ohne Schaden zu erleiden. Das sich dann einstellende Gefühl wird höchst erfreulich sein. Aber dann gibt es kein Zurück mehr.“

Wir haben schon festgestellt, dass die Freimaurerei satanisch ist. Doch nun wollen wir uns anschauen, was LaVey über die satanischen Rituale sagt:

„Das satanische Ritual ist eine Mischung, bestehend aus Elementen der

  • Gnostik
  • Kabbalah
  • Hermetik
  • FREIMAUREREI.“

Gibt es eine „Gemeinsamkeit“ in den freimaurerischen und rosenkreuzerischen Lehren, die uns zu einem besseren Verständnis über das wahre Wesen der EINWEIHUNG verhelfen kann?

Hier eine Definition über das Rosenkreuzertum aus einer Enzyklopädie:

„Viele Autoren haben versucht, eine Verbindung zwischen den Rosenkreuzern und den Freimaurern zu entdecken, und einige haben in der Tat die Theorie aufgestellt, dass die Freimauerer eigentlich nur die Nachfolger der Rosenkreuzer sind. Ob diese Ansicht jetzt richtig ist oder nicht, es gibt genügend Zufälle im Hinblick auf die Merkmale zwischen diesen beiden, dass man davon ausgehen kann, dass die Geschichte der Rosenkreuzer sehr interessant für einen Freimaurerschüler sein müsste.“

In seinem Buch „The Mysticism of Masonry“ (Der Mystizismus der Freimaurerei) schreibt Reuben Swinborne Clymer auf Seite 97:

„Die Rosenkreuzer waren der eigentliche Sauerteig in ALLEN Freimaurer-Organisationen.“

Viele freimaurerische Autoren behaupten, dass der Rosenkreuzer-Orden von den Freimaurerei gegründet worden sei.

H. L. Haywood schrieb in seinem Buch „More About Masonry“ (Mehr über die Freimaurerei) schreibt Folgendes auf Seite 7:

„Es gibt keinen Beweis dafür, dass irgendeine Gesellschaft des Rosenkreuzertums unter diesem Namen organisiert wurde, bis im späten 19. Jahrhundert ein freimaurerischer Nebenorden gegründet wurde.“

Gibt es irgendetwas in der Literatur, das uns zu dem Glauben führt, dass die freimaurerische EINWEIHUNG eine Methode ist, um mit Dämonen zu verkehren?

Das Buch „In the Pronaos of the Temple of Wisdom“ (In der Vorhalle des Tempels der Weisheit) von Franz Hartmann ist kein freimaurerisches Werk. Es stammt aus einer rosenkreuzerischen Quelle. Wir schauen es uns trotzdem an, weil es leichter verständlich ist und weil wir darin Parallelen zum nächsten freimaurerischen Buch sehen. Sowohl die Rosenkreuzer als auch die Freimaurer müssen sich einer EINWEIHUNG unterziehen. In diesem Buch wird sie wie folgt beschrieben:

Der Auszug aus dem Artikel endet hier. Lesen Sie den gesamten Artikel als PDF.

Newsletter abonnieren »
Seite drucken Drucken
Mach mit beim Endzeit-Reporter-Projekt!
veröffentlicht unter: Täuschungen